0.5 C
BERLIN,DE
Samstag, Januar 19, 2019
DAX30
10907.0
1,47%
14:08
SP500
2058.8
0,70%
14:08
GOLD
1165.8
-0,15%
14:08
SILBER
15.64
-0,32%
14:07
ÖL
54.53
-0,76%
14:08
EURUSD
1.1013
0,20%
14:08
GBPUSD
1.5551
0,00%
14:08
AUDUSD
0.7496
0,22%
14:08
USDJPY
122.73
0,68%
14:08
EURJPY
135.15
0,86%
14:08

Produktion/Förderung: Weltkarte & Diagramme

001_reis_produzenten_weltkarte_2010

Verbrauch: Weltkarte & Diagramme

003_reis_verbrauch_weltkarte_2009

002_reis_produzenten_diagramme_2010

004_reis_verbraucher_diagramme_2009

Informationen – Eigenschaften – Herstellung/Förderung

Reis gehört zu den Agrarrohstoffen beziehungsweise zu den “Soft Commodities” (Weiche Rohstoffe). Unter diesem Begriff versteht man Rohstoffe, die eher wachsen und weniger über die Minenförderung erschlossen beziehungsweise produziert werden. Weitere Agrarrohstoffe sind zum Beispiel: Baumwolle, Kaffee, Kakao, Mais, Sojabohnen und Zucker. Reis ist das weltweit wichtigste Grundnahrungsmittel und ist für die Hälfte der Weltbevölkerung das Hauptnahrungsmittel. In einzelnen asiatischen Ländern stellt Reis sogar 80% der gesamten Nahrung dar. Über 90 Prozent werden ohne Mechanisierung von Aussat und Ernte angebaut. Die Anbaumethoden können dabei je nach Land stark variieren. Der Agrarrohstoff wird hauptsächlich in allen tropischen oder subtropischen Regionen der Welt angebaut (siehe Konzentration der Produktionsländer auf der Weltkarte). Für die Preisgestaltung sind neben dem Angebot und der Nachfrage vor allem auch klimatische Bedingungen, geopolitische Ereignisse sowie Machtverschiebungen innerhalb der Erzeugerländer (Regimewechsel) von Bedeutung. Während in den USA 37% der Maisproduktion für die Futter- und 36% für die Ethanolherstellung verwendet werden, ist Reis ein reines Nahrungsmittel. Daher wird Reis zu fast 92% für die menschliche Ernährung und nur zu wenigen Prozenten als Tierfutter benutzt. Aufgrund dieser Bedeutung/Verwendung haben die Reispreisanstiege für weite Teile asiatischer Länder dramatische Auswirkungen. Reis wird über die CBOT (Chicago Board of Trade) gehandelt. Dabei bezieht sich ein Kontrakt auf die Menge von 2.000 cwt (1 cwt = 1 Hundredweight Reis = 45,359 kg) also auf circa 90,7 Tonnen und wird in US-Dollar beziehungsweise Cent (USc) gehandelt (0,50 USc pro cwt.)

 

Quellen – Studien – Institute

AIREACREAFAOSTATIRRIITCIWRAORECRice AssociationTREAUS Rice Prod.USA Rice Fed.USDAWikipedia (deutsch)Wikipedia (englisch)

 

Weitere Statistiken

statistic_id182386_groesste-reisproduzenten-weltweit-2012

statistic_id180681_anbauflaeche-von-reis-weltweit-2008-2009-bis-2013-2014

Quellen: (Weltkarten – https://www.scalp-trading.com) – (Statistiken – mit offizieller Genehmigung von Statista – http://www.Statista.de)

Nutzungsrechte: Sämtliche Materialien, Darstellungen und Inhalte dürfen nur mit einer ausdrücklichen Genehmigung der Seiteninhaber veröffentlicht werden. Falls Sie Interesse haben einige Inhalte unserer Seite zu verwenden, schreiben Sie uns doch eine Email an: kontakt@scalp-trading.com