6.7 C
Berlin
Donnerstag, November 21, 2019

Mit den Templates können Sie meine voreingestellten Chart-Auswertungen einfach per One-Klick im Chart verwenden.

Aktuelle Version:
1.06

Letztes Update:
13.05.2018

Veröffentlicht:
13.05.2018

PREMIUM TEMPLATES

Metatrader (MT4) Indikator

Im MT4-Add-on sind meine persönlichen Templates für Sie verfübar. Strukturiert angeordnet helfen sie Ihnen dabei, den Chart leichter und objektiver zu verstehen. Templates haben den großen Vorteil, dass ich die Indikatoren bereits eingestellt habe und man Sie per One-Click laden kann.

Natürlich können Sie sich auch ihre eigenen Templates erstellen um ihre favorisierten Indikatoren immer zügig in einer Vorlage laden zu können.

Die Templates sowie Indikatoren funktionieren mit jedem Metatrader4. Das MT4-Add-on wird mit JFD-Settings ausgeliefert. Bedeutet: Wenn Sie bei JFD handeln, sind alle Voreinstellungen akkurat. Mehr zu unserem Broker hier: https://www.scalp-trading.com/jfd

Achten Sie bitte bei der Verwendung unserer Templates auf ihre Serverzeit. Range Breakout-Indikatoren müssen korrekt eingestellt sein, damit auch die anvisierte Stunde (8 bis 9 zum Beispiel) richtig angezeigt wird.

Funktionieren die Templates mit jedem Basiswert?

Ja. Alle im Metatrader 4 verfügbaren Basiswerte können damit analysiert werden.

Gilt das auch für (Bit-)Coins?

Ja.

Ich bin ein Anfänger. Sind die Templates nützlich für mich?

Ja, weil sie nach jahrelanger Erfahrung sorgsam entwickelt worden sind und sich aktueller denn je in meinem persönlichen Trading genutzt bzw. stetig weiter optimiert werden.

Machen mich die Templates zu einem profitablen Trader?

Trading ist ein Beruf, ein Handwerk, welches Fähigkeit, Systematik und Erfahrung voraussetzt. Kein einzelnes Tool kann das ersetzen. Wer sein Tradingkonto länger halten kann, lernt langfristig mehr. Diese Templates unterstützt Sie dabei, weil Trenddefinitionen sauberer getroffen werden können.

Kann ich auch meine eigenen Templates erstellen?

Natürlich. Die Templates sind meine persönliche Vorschläge, wie ich arbeite. Allerdings werden Sie mit der Zeit eigene Wünsche und Präferenzen feststellen. Benutzen Sie besonders häufig bestimmte Indikatoren, speichern Sie sich das als Template, als Ihr Template ab.

Muss ich bestimmte Einstellungen beachten?

Wir handeln beim JFD Brokers, weil er kein Market Maker ist und die Ausführungen sehr genau sind. Dementsprechend sind unsere Vorlagen darauf ausgerichtet. Natürlich funktioniert das MT4-Paket auch bei anderen MT4-Anbietern bzw. Brokern, allerdings müssen dort dann eventuell die Uhrzeiten angepasst werden. Das hängt damit zusammen, dass jeder Broker eigene Serverzeiten verwendet.

Welche Zeiteinheit sollte ich traden?

Mit gleitenden Durchschnitten ist das Trendfollowing eine sehr profitable  Vorgehensweise. Die Zeiteinheit sagt viel darüber aus, wie lange solche Trends prinzipiell laufen. Sprich: Trends auf dem Minutenchart (M1) laufen natürlich kürzer. Trends auf dem H4 (Viertstunden)-Chart natürlich länger. Wird trading als nebenberufliche Tätigkeit betrieben, wird eher dazu geraten M15 oder H1 Trends zu benutzen. Die Signalfrequenz ist hier passend. Kurzfristige Scalps, also das Ausnutzen von speziellen Trendsituationen im M1 oder M5-Chart bieten sich nur dann an, wenn der Händler wirklich konzentriert zu den Haupthandelszeiten (EU: 8-11 / USA: 15:30-19 Uhr) aktiv sein kann.

Zentral für die Trenddefinition und den Korrekturhandel.

Identifizieren Sie wichtige Clusterzonen.

Schnitte eindeutig und interpretationsfrei hervorheben.

Kernzeiten des Tradings darstellen und nutzen.

Optimal für kleinere Zeiteinheiten (bis H1)

Optimal für größere Zeiteinheiten (H4 bis D1)

Wissen, wie weit es nach dem Vortageshoch(-Tief) gehen kann.

Über Jahre sorgsam entwickelte fertige Auswertungsvorlagen.