Candlestickformation_Piercing-Pattern_Theorie

Candlestickformation_Piercing-Pattern_Praxis

Das Piercing Pattern besteht aus 2 Kerzen und ist ein bullisches Umkehrsignal. Es beginnt ähnlich wie das Bullish Engufling. Wir befinden uns auch hier in einer bärischen Phase oder in einem Abwärtstrend. Die erste Kerze eröffnet, der Verkaufsdruck dominiert und die Kerze schließt tiefer, womit sie natürlich rot endet. Die nächste Kerze scheint das bärische Momentum fortzusetzen und eröffnet tiefer als der Schlusskurs der roten Kerze. Dann setzt “plötzlich” (Unterstützung? Emas? Retracecment? News?) der Kaufdruck ein und die Kerze marschiert nach oben. Sie schließt letztlich “tief” in der roten Kerze. Mit “tief” ist hier der rote Kerzenkörper gemeint. Der grüne Schlusskurs sollte über 50% der roten Kerze übernommen haben (siehe Theoriebild). Die Psychologie dahinter ist ähnlich wie beim Bullisch Engulfing: Der Verkaufsdruck wird stark neutralisiert. So kann man sich übrigens die Formation auch gut merken. Ich persönlich sage mir immer, dass es ein schwächeres Bullish Engulfing ist. Denn bei diesem umschließt die grüne Kerze den roten Kerzenkörper (manchmal auch die gesamte rote Formation (also mit Schatten) vollständig. Das Piercing Pattern schafft das nicht ganz, sondern ist wenn man es so formulieren will ein fast Bullish Engulfing. Darüber hinaus tritt das Piercing Pattern im Gegensatz zum Bullish Engulfing seltener auf.

Die Formation mit ‘innerem Bewegungsverlauf’

Candlestickformation_Piercing_Pattern_Zeiteinheiten