+145 Punkte (+250€) GBPUSD Short Trade

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

GBPUSD – M15

Marktsituation / Analyse :

Im gestrigen Artikel wurde kurz über eine Live Position im Währungspaar GBPUSD geschrieben. Diese Position wurde heute geschlossen. In diesem Artikel möchte Ich Ihnen kurz meine Gedanken während des Trades schildern.

https://www.scalp-trading.com/2019/02/06/gbpusd-30-01-2019-teil2-190e-short-live-trade/

(I) – Die Short Position wurde in der vergangenen Woche nach dem Bruch einer untergeordneten Konsolidierung (bärische Auflösung) eröffnet. Der Initial Stopp lag zu diesem Zeitpunkt knapp 70 Punkte höher. Die Herleitung kann in den älteren Artikeln nachgelesen werden. Mein einziger Gedanke war, ob es sich wirklich lohnt die Position über das Wochenende zu halten (Slippage/Gap Gefahr).

(II) – Glücklicherweise blieb eine größere Überraschung zum Wochenauftakt aus. Der Kurs notierte somit unverändert über der ehemaligen Unterstützungslinie (blau). Langsam lief der Trade jedoch ins Plus, auch wenn der klare bärische Impuls weiter auf sich warten lies.

(III) – Doch das warten lohnte sich. Nach der Generierung eines neuen Tiefs wurde mein Initial Stopp das erste Mal von -70 Punkten auf -60 Punkte nachgezogen. Im weiteren Kursverlauf konnte ich den Stopp sogar auf nahezu +-0 nachziehen, da sich die bärische Dynamik immer weiter intensivierte.

(IV) – Nun lag der Trade deutlich vorn. Es wurde immer schwieriger die letzten/vorletzten Hochs auf dem M15 Chart zu erkennen. Rein von der Stopp Loss Logik riskierte ich mit dem Stopp über dem vorletzten Hoch sehr viele Punkte. Konkret, lag ich bereits +130 Punkte vorn, hatte jedoch nur +45 Punkte abgesichert. Konsequent oder naiv?

(V) – Der Kurs stabilisierte sich weiter. „Hätte ich den Stopp enger (aggressiver) nachgezogen wäre ich jetzt bereits mit mehr Gewinn draußen …. wenn der weiter zieht war ich +130 Punkte vorn und habe nur +45 Punkte am Ende nach Hause gebracht. Idiot!? -> Nein, du bist kein Idiot, du hältst dich an deine Regeln und bist konsequent!“ Gedacht, gegrummelt, Monitor aus!

(VI) – Da ist es, das neue Tief. Über/untergeordneter Abwärtstrend erneut bestätigt. Bingo! Mein Stopp konnte nun endlich fachlich sauber eng nachgezogen werden. Nun hieß es wieder abwarten, Tee Trinken, „The Trend is your Friend“.

Trade Exit mit +145 Punkten. Auch hier lag ich eigentlich bereits +200 Punkte vorn. Das Marktmuster lies mich jedoch keinen engeren fachlich sauberen Stopp finden (zumindest nicht nach meinen Kriterien). Ich bin dennoch froh, das Setup von Anfang bis Ende durchgehandelt zu haben. Im weiteren Verlauf sieht man auch den dominanten bullischen Impuls. Dieser hätte mich so oder so geholt.

Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 16:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here