DailyDAX – Do, 01.11.2018

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Bullischer Anstich? Das wollen wir bei einer M1 Trendwende sehen!

DAX (.DE30Cash) – M15

Marktsituation / Analyse :

Wirklich viel geschah im gestrigen Handelsverlauf im Deutschen Leitindex nicht. Der Kurs leitete eine zeitliche Korrektur über der Marke von 11.400 Punkten ein. Sowohl die H1 als auch M15 OTE sind wieder bullisch gekreuzt und autorisieren temporäre Long Positionen. Gegenwärtig würden wir wieder eher Long als Short Positionen suchen. Mit dem neuen Monatsbeginn ist durchaus mit erhöhter Volatilität zu rechnen.

Szenario (I – Long) : Der direkte Long über dem VTH ab 11.500 Punkten. Wichtig ist das Heranschleichen der jüngsten Tiefs für einen optimalen Stop Loss. Je enger das Tief, umso größer die Chance ein besseres CRV zu generieren.

Szenario (II – Long) : Der aus der preislichen Korrektur heraus an der H1 OTE bei 11.400 Punkten. Der Initial Stop wäre unter 11.350 Punkten angebracht.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones(.US30Cash) – H1

Marktsituation / Analyse : 

Der DowJones konnte sich in den letzten Tagen weiter erholen und die Marke von 25.300 Punkten erneut antesten. Die M15 OTE ist bereits bullisch gekreuzt, die H1 OTE kurz vor einem Long Schnitt. Noch ist die Trendwende (Long) noch nicht komplett vollzogen. Es besteht somit weiter Abrissgefahr. Eine flexible Haltung ist daher empfehlenswert. Wir konzentrieren uns dennoch bereits auf eng gestoppte Long Positionen.

Szenario (I – Long) : Der Long über dem VTH ab 25.350 Punkten. Auch hier ist es wieder wichtig, dass das jüngste oder vorletzte Tief nicht über 100 Punkte vom Ausbruch entfernt liegt. Im Optimalfall kann man den Ausbruch sogar auf dem M1-M5 Chart absichern, sofern das Marktmuster aus steigenden Tiefs und gleichbleibenden Hochs besteht.

Szenario (II – Long) : Der Long aus der preislichen Korrektur heraus an der H1 OTE ab 25.020 Punkten. Der Initial Stop für die aktuellen Long Szenarien wäre spätestens unter 24.850 Punkten.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

SPX (.US500CASH) – M15

Marktsituation / Analyse :

Der marktbreite SPX konnte auf dem M15 Chart bereits eine bullische Trendwende verzeichnen. Auf dem übergeordneten H1 Chart kämpft der Kurs noch mit den jüngsten Hochs. Somit ist eine übergeordnete Trendwende (Long) noch nicht! erfolgt. Aus kurzfristiger Sicht präferieren wir gegenwärtig dennoch bereits ausschließlich Long Positionen.

Szenario (I – Long) : Der Long über dem VTH ab 2736 Punkten.

Szenario (II – Long) : Der Long aus der preislichen Korrektur heraus im Unterstützungsbereich von 2701 – 2706 Punkten. Der Initial Stop kann hier eng unter 2695 Punkte gesetzt werden, da wie bereits beschrieben weiterhin Abrissgefahr besteht.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 16:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here