+40 Punkte (80€) DAX Long Trade

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX (.DE30Cash) – H1

https://www.scalp-trading.com/2018/09/20/dailydax-do-20-09-2018/

Marktsituation / Analyse :

Mit den gestrigen Anstiegen konnte der Deutsche Leitindex seine Gewinne weiter ausbauen. Untergeordnet herrscht weiterhin ein steigendes Marktmuster vor. Die Trendstärke zeigt sich jedoch leicht fallend, was auf eine mögliche Umkehr hinweißen kann. Noch präferieren wir jedoch für Einstiege die bullische Seite.

Szenario (I – Long) : Zum einen rückt das Pullback auf die M15 OTE bei 12.210 Punkten in den Fokus. Für einen engen Stop bedarf es hier einer kurzfristigen Umkehr oder Trendwende Formation (M1-M5). TP kann im Bereich des VTH gesetzt werden.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Zwischen Analysen schreiben und Analysen selber handeln liegen bekanntlicherweise Welten. Natürlich können auch wir nicht jedes Setup wahrnehmen. Dennoch möchten wir wieder verstärkt auf einzelne Live Trades eingehen und diese kurz vorstellen.

Im heutigen DailyDAX wurde bereits auf die Ausgangssituation eingegangen (Link oben). Worauf wir auch immer wieder hinweisen sind untergeordnete Trendwenden und Umkehrformationen. Der gesamte Trade wurde mit +40 Punkten eingebucht. Kommen wir zur detailliertern Erklärung.

I – Ein intakter Abwärtstrend mit einem Marktmuster aus fallenden Tiefs und Hochs herrscht vor. Keine Trendwende oder Umkehr erkennbar.

II – Der Abwärtstrend wird mit einem neuem Tief bestätigt.

III – Das neue Tief wird direkt mit einer dynamischen Aufwärtsbewegung gekontert, in diesem Zuge werden die jüngsten Hochs (Abwärtstrend) ausgehebelt. Gelingt es nun ein höheres Tief zu generieren, ist eine kurzfristige Trendwende möglich.

IV – Der Kurs fällt zurück und formt ein höheres Tief aus. Dieses ist jedoch noch nicht bestätigt.

V – Der Kurs kann das höhere Tief mit einem weiteren Hoch bestätigen.

Der Long Trade wurde Market im Bereich der Markierung (V) eingegangen. Initial Stop lag zu Beginn unter dem jüngsten Tief bei -15 Punkten. Einen zwingenden Take Profit gab es zu diesem Zeitpunkt nicht. Ansatz war schlicht der Handel einer möglichen neuen Bewegung aus der übergeordneten Korrektur heraus auf dem kleinsten Timeframe (M1).

Der Trade lief relativ zügig in den Gewinn. Der Stop wurde hier immer wieder kontiniuerlich auf das jüngste Tief nachgezogen, sofern ein neues Hoch generiert werden konnte. Bei +40 Punkten wurde der Trade händisch geschlossen. Die Abnehmende Trendstärke und die übergeordnete Umkehr waren hier meine Ausstiegssignale. Für einen kurzfristigen Scalp jedoch eine gute Ausbeute. Die nächste Chance kommt bestimmt.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen oder möchten Sie selbst eigene Trades ausgewertet oder analysiert bekommen, so lassen Sie doch ein Kommentar hier. Wir freuen uns über jegliches Feedback.

 

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 16:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here