DailyDAX – Mo, 23.07.2018

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX (.DE30Cash) – H1

Marktsituation / Analyse :

Im DAX kam es am vergangenen Freitag zum Paukenschlag für die bullisch orientierten Anleger. Der vorbörsliche Handel verlief mit leichten Anstiegen, folgte jedoch mit einem starken Abverkauf von über 220 Punkten im Zuge des offiziellen Handelsstarts um 09:00 Uhr (XETRA). Im weiteren Tagesverlauf wurde ein Tief unter 12.500 Punkten generiert und der Initial SL der vergangenen Woche getriggert. Somit gilt es sich für diese Handelwoche komplett neu zu orientieren und sortieren. Auf dem übergeordneten H1 Chart fällt einem der Bruch der aufwärts gerichteten Unterstützungslinie ins Auge. Desweiteren verzeichnet der Kurs nun untergeordnet einen Abwärtstrend mit einem Marktmuster aus fallenden Tiefs und Hochs. Auch wenn die H1 OTE weiterhin aufwärts gerichtet ist, würden wir gegenwärtig mit Long Positionen vorsichtig agieren. Doch auch für Short Positionen kann es aktuell bereits zu spät sein. Diese würden wir erst wieder im Zuge erneuter Anstiege ab 12.600 Punkten, oder aber unter dem VTT ab 12.460 Punkten suchen und eröffnen. Der Blick ist nun auch auf die Indizes aus Übersee gerichtet, welche sich “noch” stabilisieren und halten können. Leiten auch diese mehrheitliche Abgaben ein, ist im DAX und den europäischen Aktienindizes ebenfalls mit weiteren Abgaben zu rechnen. Stabilisierungsziele für den heutigen Handel liegen somit bei 12.600 – 12.650 Punkten. Kursziele auf der Unterseite, im Zuge neuer Tiefs, 12.400 Punkte.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

SP500 (.US500_Cash) – H1

Marktsituation / Analyse : 

Der marktbreite SP500 zeigt sich auf dem übergeordneten H1 Chart unverändert. Der zeitliche Druck auf den Unterstützungsbereich um die Marke von 2795 Punkten erhöht sich jedoch weiter zunehmend. Noch ist die H4 und H1 OTE nicht nachhaltig unterschritten, “noch” hält der Support. Es wird sich jedoch zeigen, ob der Kurs sich tatsächlich ein erneutes Mal stabilisieren und ein neues Hoch generieren kann, oder aber der Trend langsam anfängt zu drehen. Aufgrund der übergeordneten Trendstruktur würde eine größere preisliche Reaktion nicht überraschen. Doch solange uns die bullischen Fakten vorliegen, können wir nicht gegen diese antraden. Somit konzentrieren wir uns weiterhin auf Long Positionen mit einem engen Stop unter 2776 Punkten.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones (.US30Cash) – H1

Marktsituation / Analyse :

Im DowJones zeigt sich die Lage ähnlich wie im SP500. Der Kurs konnte sich in den vergangenen Tagen nur knapp im Bereich der H4 OTE bei 24.900 Punkten stabilisieren und ansteigen. Die preislich und zeitliche Reaktion zeigt sich somit weiterhin intakt. Neue Long Positionen würden wir aktuell erst wieder über dem VTH, oder am VTT suchen und eröffnen. Der Initial Stop für aktive Long Positionen liegt hier bei 24.810 Punkten.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

SMI (.SWISSCash) – M30

Marktsituation / Analyse 

Der SMI weist auf dem M30 Chart weiterhin ein Marktmuster aus steigenden Tiefs und Hochs vor. Übergeordnet zeigt sich der Kurs bereits leicht überkauft und erreicht nun langsam aber sicher die letzten Hochpunkte im Widerstandsbereich bei 9.000 – 9.065 Punkten. Noch können Long Positionen aus der preislichen Reaktion heraus wie im Chart markiert gesucht und eröffnet werden. Ab 9.000 Punkten wäre jedoch mit einem ersten preislichen Rücksetzer zu rechnen.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 16:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here