DailyDAX – Di, 17.07.2018

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX (.DE30Cash) – H1

Marktsituation / Analyse :

Im Deutsche Leitindex zeigt sich die Lage zur gestrige Analyse nahezu unverändert. Der Kurs pendelt seitwärts in einem leicht aufwärts gerichteten Widerstandskanal unmittelbar unter der wichtigen Widerstandsmarke bei 12.620 Punkten. Solange sich das steigende Marktmuster intakt zeigt, werden von uns ganz klar Long Positionen präferiert. Konkrete Long Einstiege liegen heute zum einen im Bereich der H1 OTE bei 12.540 Punkten, zum anderen über dem VTH ab 12.610 Punkten. Den Stop würden wir heute jedoch relativ eng unter 12.500 Punkte setzen. Unter 12.500 Punkten könnte sich bereits ein bärsiches Szenario in Richtung 12.400 Punkte etablieren. Somit gilt es trotz H1/M15 Long Autorisierung eine flexible Haltung einzunehmen. Die qualitativ hochwertigere Variante ist auf jedenfall der Long.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

SP500 (.US500_Cash) – H1

Marktsituation / Analyse : 

Auch im marktbreiten SP500 zeigt sich die gestrige Analyse noch intakt. Der Kurs testet aktuell den Bereich um die H1 OTE bei 2797 Punkten an. Die M15 OTE konnte jedoch bereits einen bärischen Schnitt vollziehen. Dennoch ist der kurzfristige Long weiterhin möglich. Aufgrund der hohen Abbruchgefahr wäre es jedoch ratsam einen engen Stop zu wählen. Möglichen Stop Varianten wurden im Chart markiert.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones (.US30Cash) – M15

Marktsituation / Analyse :

Der DowJones kann auf dem kurzfristigen M15 Chart einen mustergültigen Aufwärtstrend vorweisen. Mit einem Marktmuster aus steigenden Tiefs und gleichbleibenden Hochs drückt der Kurs weiter nach oben. Neue Long Positionen sind im Zuge eines neuen Hochs über 25.105 Punkten möglich. Der Stop kann eng auf das vorletzte Tief, welches aktuell bei ca. 25.000 Punkten liegt, gezogen werden.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Nikkei (.JAPANCash) – H4

Marktsituation / Analyse 

Im Nikkei lässt sich ein Setup vorfinden, welches noch etwas Platz und Zeit benötigt. Die Marke um 23.000 Punkten wurde nun bereits zwei Mal erfolgreich verteidigt. Immer wieder erfolgten stärkere Abverkäufe. Nun nähert sich der Kurs langsam erneut von unten an und könnte eine dritte Berührung vollziehen. Sollte der Kurs nun direkt nach oben ziehen und ein Hoch generieren ist der Long sehr riskant, da das jüngste Tief weit vom Ausbruch entfernt liegt. Im Optimalfall, welcher nicht eintreten muss, steigt der Kurs weiter an und leitet eine untergeordnete Seitwärtsphase unmittelbar im Ausbruchsbereich ein. Die Triggermarke liegt dann über dem Hoch.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 16:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here