DailyDAX – Do, 31.05.2018

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – H1

Marktsituation / Analyse :

Der Deutsche Leitindex konnte sich im gestrigen Handelsverlauf leicht erholen und die Verluste der Vortage etwas neutralisieren. Mit einem dynamischen Anstieg am späten Nachmittag testete der Index die bärisch geschnittene H1 OTE bei 12.825 Punkten an. Untergeordnet kam es zu einem leichten Rücksetzer, jedoch zu keinem eindeutigen Abpraller. Die bärische Prognose ging somit nur bedingt auf. Für den heutigen Handel wird es interessant. Entweder es kommt im Zuge der Eröffnung zu einem direkten bärischen Gegenschlag, oder aber das Setup löst sich komplett bullisch auf. In diesem Zuge wären spekulative Long Positionen bereits über dem VTH möglich. Man sollte sich natürlich trotz bärisch geschnittener H1 und M15 OTE im Hinterkopf behalten, dass der Kurs vor allem übergeordnet sich ausgehend vom wichtigen Unterstützungsbereich bei 12.620 Punkten stabilisieren konnte. Zusammengefasst, spekulativer Long über 12.830 Punkten mit einem engen Stop von 50 Punkten, oder aber der Short unter 12.770 Punkten mit einem SL über dem VTH.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H1

Marktsituation / Analyse : 

Im DowJones ist die bärische Analyse von der gestrigen Ausgabe noch nicht komplett vom Tisch, auch wenn die M15 OTE bereits wieder einen bullischen Schnitt verzeichnen konnte. Der Index notiert nun direkt an der bärisch gekreuzten H1 OTE bei 24.660 Punkten. Für den Long Handel bedarf es aus unserer Sicht die Zurückeroberung der Marke von 24.800 Punkten. Solange diese Marke nicht nachhaltig überschritten wird, besteht die Chance eines erneuten bärischen Abprallers. Spekulative Short Positionen sind weiterhin opportun. Für konservativere Anleger wäre es ratsam den erneuten M15 OTE Short Schnitt abzuwarten.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

SP500 – H1

Marktsituation / Analyse :

Ob es sich im marktbreiten SP500 tatsächlich um ein “Nach falsch kommt schnell” Szenario handelt wird sich in den nächsten Tagen noch zeigen. Fakt ist jedoch, dass die bärische Auflösung der markierten Seitwärtsphase ohne nachhaltige Bewegung blieb und direkt wieder gekauft wurde. Dieser bärische Indiz könnte auf eine mögliche Long Auflösung hinweisen. Dafür bedarf es jedoch auch den tatsächlichen Ausbruch über 2.740 Punkten.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

SMI – H4

Marktsituation / Analyse :

Im SMI stand vor einigen Tagen noch die mögliche bullische Auflösung bei 9.080 Punkten im Fokus. Nun hat sich dieses Szenario komplett gedreht und der Test der unteren Seitwärtsphasenbegrenzung bei 8.530 Punkten steht bevor. Kurzfristig zeigt sich der Index bereits leicht überverkauft. Eine leichte Stabilisierung und bullischer Abpraller wäre somit nicht unwahrscheinlich. Alternativ kann man, sofern es ein enges Hoch für die Stopwahl gibt, den Short in Ausbruchsrichtung handeln.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 16:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here