DailyDAX – Mo, 26.02.2018

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX- H1

Marktsituation / Analyse :

Der Deutsche Leitindex startet mit einem leichten Upgap in die neue Handelswoche. Charttechnisch hat sich auch am heutigen Montag wenig zur Vorwoche verändert. Der DAX pendelt seitwärts in einer größeren Handelsspanne von 12.310 – 12.600 Punkten. Für einen nachhaltigen Long Impuls bedarf es die zwingende Zurückeroberung der jüngsten Hochpunkte, welche bei 12.680 Punkten vorzufinden sind. Eine Long Autorisierung liegt vor, da sowohl H1 als auch M15 aufwärts gerichtet sind. Short Positionen sind zwar eigentlich nicht autorisiert, können jedoch bei bärischer Umkehr im Bereich von 12.680 Punkten für spekulative Anleger interessant werden. Alternativ kann der Index aus der preislichen Reaktion an der H1 OTE ab 12.480 Punkten gekauft werden.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H1

Marktsituation / Analyse :

Der DowJones zeigt sich weiter aufwärts gerichtet und notiert nur knapp im Bereich der jüngsten H1 Hochs bei 25.380 Punkten. Sowohl die H1 als auch M15 OTE (optimierte Trend EMA) sind aufwärts gerichtet und autorisieren somit Long Positionen. Da ab 25.440 Punkten der DailyR1/R2 Bereich beginnt wäre es ratsam neue Long Positionen erst wieder aus der preislichen Reaktion heraus zu suchen. Mögliche Handelsszenarien wurden markiert. Initial Stop für das aktuelle Long Szenario wäre unter 24.900 Punkten angebracht.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

SP500 – H1

Marktsituation / Analyse :

Im marktbreiten SP500 liegt ebenfalls seit vergangenem Freitag eine Long Autorisierung vor. Der Kurs notiert auch hier nur knapp unter den jüngsten H1 Hochs bei 2750 Punkten. Long Positionen stehen auch hier weiterhin im Fokus und können wie im Chart markiert gesucht und eröffnet werden.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Nasdaq – H1

Marktsituation / Analyse :

Der Nasdaq konnte tatsächlich die markierte Seitwärtsphase bullisch auflösen und weitere Gewinne einleiten. Hier handelt es sich um ein mustergültiges Beispiel dafür, weshalb es so unglaublich wichtig ist seinem Handelssystem treu zu bleiben. Handelt man tatsächlich nur nach unserer Trendautorisierung (Long wenn H1/M15 OTE Long, Short wenn H1/M15 OTE Short), hätte man sich einen temporären Fehltrade ersparen können. Natürlich gibt es auch zahlreiche Beispiele, wo es eben genau nicht funktioniert hat. Wichtig ist jedoch, dass es gemessen auf 100-1000 Trades mehrheitlich profitabel ist. Man ist nicht so gut wie sein letzte Trade, sondern nur so gut wie die letzten 100-1000 Trades.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

 

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 16:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here