DailyStatistik-Fr, 24.11.2017 (Bilanz)

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

 

Guten Tag,

schauen wir heute wieder zurück, wie sich die Basiswerte entwickelt haben:

EUR/USD – H1 (Chart aus der morgendlichen Analyse)

Quelle: eigene Darstellung.

EUR/USD – H1 (aktuell-Rückblick)

Quelle: eigene Darstellung.

EUR/USD – M15 (aktuell-Intraday-Einblick)

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der EUR/USD zeigte heute wieder wenig Handel unterhalb des Startniveaus und versteifte sich im Verlauf ziemlich stark auf der Oberseite. Alle oberen Extremwertberechnungen wurden erreicht und diesmal noch deutlich überschritten. Trotz Verzögerung beim Einstieg blieb der Shorthandel heute verlustreich. Ein Beispiel an diesem Tag wie Extreme noch extremer werden können. Akuteller Stand 1,1940 EUR/USD am Tages- Wochen- und Monatshoch.
Analyse: Im H4-Zeitfenster hat sich der neu gestartete Impuls weiter voll entfaltet und konnte das Vorgänger Hoch im laufenden Longsetup noch deutlich übersteigen. Damit wurde die Pflicht sofort erfüllt um die laufende Bewegung zu bestätigen. Der Abstand zu den Durchschnittspreisen hat sich weiter noch deutlich erhöht was das aktuelle Momentum auf der Longseite untersreicht.

 

DAX – M30 (Chart aus der morgendlichen Analyse)

Quelle: eigene Darstellung.

DAX – M30 (aktuell-Rückblick)

Quelle: eigene Darstellung.

DAX – M5 (aktuell-Intraday-Einblick)

Quelle: eigene Darstellung

Marktlage: Der Dax war heute wieder intraday sehr aktiv und produzierte größere Ausschläge. Nach der morgendlichen Schwäche zogen die Kurse dynamisch bis in den oberen Extrewertbereich für heute an. Die obere statistische Bandbreite wurde erreicht und nach einem Rücksetzer des ersten Einstichs weiter bis zur Vortageshochausdehnung überschritten. Dann setzten gleichstarke Abgaben ein und fast der gesamte Anstieg wurde wieder zurückgenommen. Aktueller Stand 13.066 Punkte
Analyse: Im H4-Zeitfenster ergibt sich trotz dieser eratischen Intradaybewegungen keine Änderung hinsichtlich der intakten Schwankungsbreite zwischen 12.850/13.150 Punkten. Der untergeordnete Shortbias überwiegt weiterhin und der Handel setzt sich hier seitwärtsgerichtet im Bereich von 13.000 Punkten mittig fort. Für nächste Woche steigt die Volatitlät wieder etwas an und es ergibt sich eine Spanne von ca. 350 Punkten 12.910/13.257.

 

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und ein angenehmes Wochenende,

Ihr Ben Sinterhauf.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 18:30 Uhr abends zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here