DailyDAX – Di, 26.09.2017

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – H1

Marktsituation / Analyse :

Wirklich viel getan hat sich im Deutschen Leitindex im gestrigen Handelsverlauf nicht. Im Zuge der ersten Berührung des VTT konnte sich der Index am gestrigen Vormittag zunächst dynamisch stabilisieren und ansteigen. Bei 12.634 Punkten verzeichnete der DAX schließlich sein Tageshoch (VTH). Bis zum späten Abend wurden die Gewinne jedoch wieder neutralisiert und der Kurs schloss nahezu bei Plus Minus Null. Der M15 Chart schwankt auf Grund des seitwärts geprägten Handels impulsiver. Fehlsignale sind in solch einer Phase durchaus möglich. Der H1 Chart zeigt sich jedoch weiterhin völlig intakt Long und aufwärts gerichtet. Long Positionen sind heute im Zuge neuer Tiefs ab 12.535 Punkten (VTTA) bei bullischer Umkehr möglich. Interessant könnte heute vor allem der Test des H4 STD + DailyS2 bei 12.500 Punkten werden.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H1

Marktsituation / Analyse :

Der DowJones konnte sich im gestrigen Handelsverlauf nahezu punktgenau bei 22.220 Punkten stabilisieren und wieder ansteigen. Die kurzfristige Long Prognose ging somit auf. Der Dow handelt somit weiter in dem leicht abwärts gerichteten Widerstandskanal, welcher die übergeordnete Korrektur darstellt. Neue Long Positionen würden wir heute erst wieder aus der Korrektur heraus ab frühstens 22.235 Punkten suchen und eröffnen. Für eine bullische Auflösung der Formation bedarf es nachhaltiger Schlusskurse über dem VTH.

Aktueller Chart:

Quelle:eigene Darstellung.

CAC40 – H4

Marktsituation / Analyse :

Im französischen CAC40 besteht aktuell kein Handelsbedarf. Der Kurs leitet langsam eine leichte Korrektur ein, nachdem er mit einer dynamischen Bewegung eine untergeordnete Trendwende vollziehen konnte. Neue Long Positionen werden nun aus der Korrektur heraus ab frühstens 5.200 Punkten wieder interessant. Mit der Trendbestätigung im Rücken konzentrieren wir uns ausschließlich auf Long Positionen.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – D1

Marktsituation / Analyse :

Auch wenn der Nasdaq untergeordnet dynamische Abgaben verzeichnen kann ist der Index übergeordnet alles andere als bärisch. Bei 5.800 Punkten liegt der D1 STD, bei 5.760 Punkten die jüngsten Tiefpunkte. Unmittelbar vor diesen temporären Unterstützungen neue Short Positionen aufzubauen ist aus unserer Sicht viel zu riskant. Natürlich können untergeordnet kurzfristige Rückläufe geshortet werden. Möchte man jedoch untergeordnet in die übergeordnete Trendrichtung handeln, bedarf es nun Geduld. Im Optimalfall fällt der Index weiter und erreicht kurzfristig stark überverkauft die genannten Unterstützungsmarken. Für neue Long Positionen bedarf es aus spekulativer Sicht Trendwenden. Für konservativere Anleger empfehlen wir auf eine deutliche Long Autorisierung (H1/M15 Long) zu warten.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here