DailyDAX – Mo, 13.02.2017

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – H4

Marktsituation / Analyse :

Eine neue Handelswoche bricht an und die Anleger können auf eine eher unspektakuläre letzte Woche zurückblicken. Der Index schloss lediglich 10 Punkte höher als die Wocheneröffnung. Auf der Oberseite wurde ein Max von +65, auf der Unterseite ein Max von -192 Punkten verbucht. Übergeordnet zeigt sich die Lage weiterhin unverändert. Der DAX befindet sich in einem übergeordneten Aufwärtstrend mit einem Marktmuster aus steigenden Tiefs und Hochs. Untergeordnet wurde die Korrektur mit einem leicht bullischen Impuls zum Ende der vergangenen Handelswoche temporär abgelöst. Weitere Anstiege stehen aus charttechnischer Sicht im Fokus. Das jüngste Impulstief (aktuelles Vorwochentief) bei 11.450 Punkten könnte jedoch erneut angetestet werden. Wir bleiben auch gegenwärtig bei der Analyse, dass solange die Marke von 11.400 Punkten nicht nachhaltig unterschritten werden kann, ein Fortbestand des Aufwärtstrends wahrscheinlich ist. Aus statistischer Sicht stehen heute ausgehend von der Eröffnung vorerst weitere Abgaben an. Neue Long Positionen sind heute über 11.720 Punkten, oder aber aus der Korrektur heraus frühstens ab 11.620 Punkten möglich. Weitere Einstiege wurden Ihnen im Chart markiert. Der Initial Stop für das aktuelle Long Setup liegt bei 11.350 Punkten. In dieser Woche stehen einige fundamentale Ereignisse an, ein Blick auf den Wirtschaftskalender wäre daher empfehlenswert.

Aktueller Chart:

13_02_2017_dax_h4

13_02_2017_dax_h1

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H4

Marktsituation / Analyse :

Die amerikanischen Indizes kennen weiterhin nur eine Richtung, steil nach oben. Auch wenn in der vergangenen Handelswoche neue Rekordhochs verzeichnet werden konnten, mahnen wir zunehmend zur Vorsicht. Wir präferieren unverändert Long Positionen, warten jedoch nun auf größere Korrekturen. Sollte man noch nicht positioniert sein (Long) wäre es ratsam abzuwarten. Neue Long Positionen sind in dieser Woche wieder ab 20.145 Punkten interessant. Mittelfristige Läufer Positionen wären ab 20.040 Punkten bei bullischer Umkehr opportun. Für den kurzfristigen Handel könnte der Test des VTTs bei 20.175 Punkten interessant werden. In dieser Zone liegt auch eine massive Pivot Clusterzone. Ein bullischer Abpraller von 10-50 Punkten würde in dieser Zone nicht überraschen. Im DowJones halten wir ebenfalls am Long Szenario fest. Initial Stop liegt hier unter 19.700 Punkten.

Aktueller Chart:

13_02_2017_dowjones_h4 13_02_2017_dowjones_m15

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – H4

Marktsituation / Analyse :

Auch der marktbreite Sp500 zeigt sich unverändert bullisch. Mit der Generierung neuer Rekordhochs wurde sowohl der über-als auch untergeordnete Aufwärtstrend erneut bestätigt. Doch auch hier wäre es ratsam für neue Positionierungen vorerst Korrekturen abzuwarten. Eine interessante Kaufzone liegt in dieser Woche bei 2300 Punkten. Mittelfristige Läufer Positionen können in diesem Bereich etabliert werden, bullische Umkehrsignale vorausgesetzt. Gewinnmitnahmen auf der Oberseite wären heute ab 2324 Punkten möglich. Initial Stop für das gegenwärtige Long Szenario liegt im SP500 unter 2255 Punkten.

Aktueller Chart:

13_02_2017_sp500_h4

13_02_2017_sp500_h1

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – H4

Marktsituation / Analyse :

Der Nasdaq läuft ebenfalls weiter wie auf Schienen. Auf dem übergeordneten H4 Chart sieht man ein mustergültiges steigendes Marktmuster. Der Index ist weiterhin zunehmend überdehnt und eine Korrektur (Short) ist längst überfällig. Diese lässt jedoch weiter auf sich warten. Wir distanzieren uns weiterhin davon, in diesem Umfeld nach Short Positionen zu suchen. Neue Long Positionen aus der Korrektur heraus sind aus mittelfristiger Sicht ab 5.170 Punkten möglich. Kurzfristig wird heute der Test  der Unterstützungsmarke von 5.204 Punkten interessant. Ein kurzfristiger Abpraller (Long) würde in dieser Zone nicht überraschen. Initial Stop im Nasdaq liegt für diese Woche unter 5.030 Punkten.

Aktueller Chart:

13_02_2017_nasdaq_h4

13_02_2017_nasdaq_m15

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here