DailyFX – Do, 01.12.2016

denni_guertler_profilbild_klein Autor Dennis Gürtler | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

EURUSD

Analyse:

Die USD-Stärke (US Dollar) zeigte sich in dynamischen Impuls, der bis zur 102er Marke führte. Gleichzeitig setzte der EUR/USD seine Abwärtstrend bis auf die Jahrestiefs von rund 1,05 USD zurück. Dort befinden sich die gleichzeitig die Tiefs aus dem Jahr 2015 (siehe Wochenchart). Nach dem langen H4-Short-Impuls setzt nun eine Korrektur ein. Diese Korrektur zeigt sich untergeordnet als Seitwärtstrend. Innerhalb dieses Trends ist im H1-Chart ein kleiner Aufwärtstrend etabliert worden. Der Aufwärtstrend muss mit weiteren Hochs betätigt werden. Interessant wird der Ausbruch über die H4-EMA200.  Am USD-Index-Chart sieht man gegenwärtig ein korrektives Flackern nach dem weiten Impuls. Betrachtet man nur den USD-Chart fällt sofort auf, dass günstige Einstiege dort erst wieder später (98-97 Punkten) in den Fokus rücken. Bärische Korrekturen nach dem Impuls sind nicht unrealistisch.

H1-Chart:

eurusd_h1Quelle: Eigene Darstellung.

H4-Chart

eurusd_h4Quelle: Eigene Darstellung.

Wochen-Chart:

eurusd_d1Quelle: Eigene Darstellung.

USD-Index – Tageschart

usdx_d1Quelle: Eigene Darstellung.

JPY-Paare:

Der JPY zeigt sich extrem schwach (siehe ganz unten Forex-Ampel). Diese Schwäche zeigt sich in dynamischen Aufwärtstrends logischerweise in den XXX/JPY-Paaren. Im Fokus stehen die Rückläufe im USD/JPY, NZD/JPY und CAD/JPY.

usdjpy_h1Quelle: Eigene Darstellung.

nzdjpy_h1Quelle: Eigene Darstellung.

cadjpyQuelle: Eigene Darstellung.

Forex-Ampel:

fx_ampelQuelle: Eigene Darstellung.

Herzliche Grüße,

Ihr Dennis Gürtler.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Dennis Gürtler. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Gürtler hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 10:00 Uhr zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here