DailyDAX – Fr, 18.11.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – M30

Marktsituation / Analyse :

Nach einer leicht positiven Eröffnung am gestrigen Donnerstag ging es im Anschluss an die Eröffnung direkt weiter in Richtung VTS bei 10.662 Punkten. Das Gap zum Vortag wurde geschlossen und die Abgaben intensivierten sich weiter. Erst am VTT gelang dem Index eine Stabilisierung. Am späten Nachmittag konnten sich diese Stabilisierungen intensivieren und der DAX generierte ein neues Tageshoch und schloss stark bullisch bei 10.732 Punkten. Übergeordnet hat sich wenig verändert. Der Index formt weiterhin eine Seitwärtsphase unter der wichtigen Marke von 10.800 Punkten aus. Die bullische Auflösung stellt somit nicht nur den Trigger der kurzfristigen Seitwärtsphase, sondern auch übergeordnet einen markanten Bruch dar. Über 10.800 Punkten ist somit mit erhöhtem Momentum (Long) zu rechnen. Auch wenn ein bärischer Abpraller (Short) nicht ausgeschlossen werden kann, sehen wirklich bärische Impulse, vor allem übergeordnet, definitiv anders aus. Somit distanzieren wir uns weiterhin vor Short Positionen. Natürlich sind diese spekulativ auf hohem Kursniveau mit einem engen Stop opportun. Perfektes Timing spielt in diesem Fall jedoch eine große Rolle. Aus statistischer Sicht stehen heute weitere Anstiege ab der Eröffnung an, auf diese werden wir uns auch heute wieder fokussieren und mit Long Positionen handeln. Ein kurzfristiger Stop wäre unter 10.580 Punkten möglich.

Aktueller Chart:

18_11_2016_dax_m30

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – M30

Marktsituation / Analyse :

Wirklich viel geschah in dieser Handelswoche nicht. Der DowJones pendelt auch am letzten Tag der Woche gegenwärtig seitwärts in einer engen Handelsspanne. Übergeordnet zeigt sich das Bild unverändert. Der Index korrigiert seine massiven Anstiege im Zuge der US Präsidentschaftswahlen aus. Aus charttechnischer Sicht stehen weiterhin Long Positionen im Fokus. Spekulative Scalps sind heute in Long Richtung über dem VTH denkbar. Der Ausbau aktiver Long Positionen wäre über 18.940 Punkten opportun.

Aktueller Chart:

18_11_2016_dowjones_m30

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – M15

Marktsituation / Analyse :

Der marktbreite SP500 notiert aktuell unmittelbar im Bereich des VWH und des VTHs bei 2.184 Punkten. Auch hier präferieren wir weitere Anstiege in Long Richtung. Aus der Korrektur heraus können neue Long Positionen ab dem VTT bei 2.174 Punkten gesucht und eröffnet werden. Mittelfristig wären Einstiege frühstens wieder ab 2.159 Punkten opportun. Für Short Positionen fehlt uns sowohl über-als auch untergeordnet jegliche Umkehr oder Trendwende Formation.

Aktueller Chart:

18_11_2016_sp500_m15

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – M30

Marktsituation / Analyse :

Der Nasdaq konnte untergeordnet die Marke von 4.780 Punkten zurückerobern und für sich behaupten. Weitere Anstiege etablierten sich. Aus charttechnischer Sicht wäre nun Platz in Richtung VWH bei 4.885 Punkten. Doch auch eine Korrektur und Gegenbewegung (Short) würde gegenwärtig nicht überraschen. Im Vergleich zu seinen großen US Brüdern zeigt sich der Nasdaq noch eher schwach auf der Brust. Spekulative Short Positionen würden wir bei entsprechendem Momentum maximal unter 4.760 Punkten, mit einem Kursziel im Bereich der VTTA bei 4.722 Punkten suchen und eröffnen. Konservativ gilt es jedoch klar die Long Seite zu präferieren.

Aktueller Chart:

18_11_2016_nasdaq_m30

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here