DailyStatistik-Do, 01.09.2016

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Übersichts-Tabelle:

StatistikQuelle: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

EURUSD H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro  hat sich in der Nacht im Gegensatz zu den Aktienmärkten wenig bewegt und knickt am Morgen leicht ein. Nach 3 negativen Tendenzen flacht sich das Ganze etwas ab und das Währungspaar geht mit konsolidierender Tendenz im Vergleich zu gestern Morgen in den neuen Handelsmonat September. Akteuller Stand 1,1150 EUR/USD.
Analyse: Im H4-Zeitfenster herrscht nach erneutem Eintritt auf die Shortseite Schwäche ohne Dynamik vor. Diese wird sich sicher erst morgen Nachmittag wieder im Rahmen des großen Arbeitsmarktberichtes einstellen, da von diesem laut letzer Aussagen der US-Notenbank die weitere Zinsentwicklung abhängig gemacht werden soll. Der Handel verbleibt aktuell immer noch unterhalb der Durchschnittspreise. Dateninput gibt es heute um 10:00 Uhr zum europäischen Einkaufsmanagerindex, um 14:30 Uhr zu den US-Arbeitslosenzahlen und um 16:00 Uhr zum ISM verarbeitenden Gewerbe für August.

 

EUR/USD – H1

EURUSD H1Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenster konnten sich die Kurse den Durchschnittspreisen bereits wieder etwas annähren, die Richtung bleibt aber immer noch abwärtsgerichtet. Geringer Handel oberhalb des Startniveaus bleibt Kennzeichen der letzten Tage.
Analyse: Shortpositionierungen bieten sich heute auf beiden Seiten der Extrembereiche an. Eine nachhaltige Trendumkehr ist aktuell noch nicht erkennbar.

 

DAX – H4 (übergeordnet)

DAX H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Dax verharrt auch zum Montatsstart weiter innerhalb der Schiebezone und eröffnet den Handel mittig von der oberen Begrenzng kommend etwas fester als zum gestrigen Schlusskurs der sich unterhalb von 10.600 Punkten realisierte. Aktueller Stand 10.610 Punkte.
Analyse: Im H4-Zeitfenster steht weiterhin die Trendfortsetzung des übergeordneten Longsetups durch Auflösung der untergeordneten Short/Konsolidierungsstrukturen im Fokus. Der Ausbruch über 10.700 Punkte oder die Etablierung untehalb von 10.450 Punkten sind die Bereiche die hier zu beachten sind.

 

DAX – M30

DAX M30Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster vollzog sich gestern nach den vorangegangenen festen Tagen eine Kreuzung der Durchschnittspreise zu Unterseite. Die untere statistische Bandbreite wurde gestern Abend noch bis knapp unter 10.560 Punkte unterschritten und bis zum Schluss wieder hochgekauft. Mit dem September beginnt historisch der schlechtetste Börsenmonat, der aber in den letzten Jahren streckenweise positiv peformte und vom langjährigen Durchschnitt abwich. Deshalb bleibt es spannend ob, der Markt nach zwei positiven Sommermonaten nochmals besser da steht oder dem schlechtesten Börsenmonat im Jahr gerecht wird und den langjährigen Pfad wieder aufnimmt.
Analyse: Die Ausrichtung an den statistischen Bandbreiten kann wie gestern beibehalten werden und am oberen Extrempunkt mit Shortpositionierungen versehen werden wobei auf der Unterseite Käufe favorisiert sind.

 

Erfolgreichen Handelstag,

Ben Sinterhauf

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here