DailyFX – Mo, 29.08.2016

vitalij_profilbild_klein Autor: Vitalij Lukowitsch | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

 

EUR/USD

Analyse: Im Zuge der Rede von Jannet Yellen konnte mit dem Trigger der aufsteigenden Trendlinie ein Abverkauf am vergangenen Freitag ausgelöst werden, womit auch der Trendkanal im EUR/USD bärisch getriggert wurde. Dabei belastet die steigende Wahrscheinlichkeit einer Zinsanhebung in den USA den Eurokurs.

Für den heutigen Tag ist der Fokus auf den Rücklauf an die Trendkanallinie bei 1.1230-1.1250 zu legen, woraus sich Einstiegsmöglichkeiten in Shortrichtigung ergeben. Mit dem Bruch des Trendkanals können absteigende Kursverläufe bis 1.11 USD für diese Woche wahrscheinlich sein.

29.08.2016_eurusd_h4Quelle: Eigene Darstellung.

BRENT

Analyse: Für langfristige Anleger ist die Ölsorte Brent von hoher Bedeutung. Mit der Vollendung eines fünfwelligen Abwärtstrends, ist nun eine ausgiebige Korrektur zu erwarten. Gerade die inverse SKS-Formation bestätigt ein weiteres Anstiegspotenzial. Diesbezüglich entstehen mit dem Trigger der SKS-Formation langfristige Longchancen. Für diejenigen, die eine kurzfristige Haltedauer haben, wird es in der nächsten Zeit untergeordnete Setups geben.

29.08.2016_crude_weeklyQuelle: Eigene Darstellung.

NZD/USD

Analyse: Wie am Freitag hingewiesen wurde, handelte es sich tatsächlich um das so genannte Stop Fishing bzw. einem Fehlsausbruch im NZD/USD. Hierbei wurde ein neues Hoch markiert, womit einige SL-Order ausgelöst wurden und anschließend der Abverkauf stattfand. Der RSI-Oszillator war diesbezüglich ein gutes Werkzeug. Damit ist für den weiteren Verlauf der Fokus auf den Rücklauf an die Wimpelformation zu legen, womit Shorteinstiege erfolgen können.

26.08.2016_nzdusd_h4

Quelle: Eigene Darstellung.

29.08.2016_nzdusd_h4Quelle: Eigene Darstellung.

NZD/JPY

Analyse: Wie in der vergangenen Woche bereits öfters hingewiesen, ist der Fokus im NZD/JPY auf den Trigger der Double-Bottom-Formation zu legen, die nun auch getriggert wurde. Für den weiteren Kursverlauf sind ansteigende Kursverläufe bis 75 JPY zu erwarten, wo sich auch die gleitenden Durchschnittslinien 200 befinden.

25.08.2016_nzdjpy_daily

Quelle: Eigene Darstellung.

29.08.2016_nzdjpy_dailyQuelle: Eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Ihr Vitalij Lukowitsch.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Vitalij Lukowitsch. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Lukowitsch hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here