DailyStatistik-Fr, 19.08.2016

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Übersichts-Tabelle:

StatistikQuelle: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

EURUSD H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro konnte gestern bis über 1,1362 EUR/USD bis zum Handelsschluss ansteigen und startete von dort über Nacht einen ersten Rücklauf, der die Kurse stetig bis heute Morgen auf 1,1334 EUR/USD zurück führte. Die Tendenz ist den fünften Tag in Folge steigend im Vergleich zum Vortagesstart.
Analyse: Im H4-Zeitfenster zeigt sich das untergeordnete Longsetup mit Impulscharakter weiter voll intakt. Die Durchschnittspreise laufen erst noch von 1,1284 EUR/USD nach. Es bleibt hier noch genügend Spielraum für ausgedehntere Rückläufe ohne das Longsetup zu gefährden. Bedeutdenden Dateninput gibt es heute nicht.

 

EUR/USD – H1

EURUSD H1Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenster läuft der Markt immer noch ohne seit Tagen die Durchschnittspreise berührt zu haben nach oben. Der Handel unterhalb der Eröffnung blieb bis heute sehr gering. Die gestrige obere statistsische Bandbreite wurde noch erreicht und abverkauft.
Analyse: Nach der starken positiven Tendenzserie befindet sich der Markt in einem Extrembereich und eine Änderung steht an so dass auch wieder mehr Aktivität auf der Unterseite zu sehen sein sollte. Die untere statistsiche Bandbreite für heute wurde in der Nacht schon erreicht. Weitere Einstiege auf der Longseite bieten sich noch im Bereich 1,1305 EUR/USD an. An den oberen Extrembreichen über 1,1400 EUR/USD können wieder Shorttrades eingegangen werden.

 

DAX – H4 (übergeordnet)

DAX H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Dax befindet sich weiter im Reaktionsmodus, kann aber heute etwas fester in den Handel oberhalb von 10.620 Punkten starten. Aktueller Stand 10.610 Punkte.
Analyse: Im H4-Zeitfenster gelingt zum Start wieder eine leichte Kreuzung per positiver Kurslücke über die Durchschnittspreise. Das übergeordnete Longsetup ist nach wie vor intakt und muss im Verlauf neue Hochs erreichen um die Bewegung zu bestätigen.

 

DAX – M30

DAX M30Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster hat sich eine kleine Schiebezone zwischen dem gestrigen Tief und Hoch gebildet. Am Morgen hält sich der Markt nach einem Start an der oberen Begrenzung bei 10.626 in den ersten Minuten weiterhin in diesem Bereich auf.
Analyse: Die obere statistsiche Bandbreite wurde nun per gestern 7 Tage in Folge nicht mehr überschritten, was sonst im Durchschnitt alle 3 Tage vollzogen wird. Insofern befindet sich der Markt in diesem Segment im Extrembereich und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, das der obere Bereich noch stärker angelaufen wird. Weitere Überschießungen sind möglich. Der Markt befindet sich dort aber untergeordnet immer noch im Shortbereich, so dass es dort auf die Dynamik ankommt. Bei einer starken Verfestigung bieten sich weitere prozyklische Käufe an.”Schleicht” der Markt nur mühsam nach oben, sind Shorttrades vorteilhafter. Im unteren Bereich sind mit Bruch des gestrigen Tagesgief ebenfalls Shortpositonierungen favorisiert.

 

 

Erfolgreichen Handelstag,

Ben Sinterhauf

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here