DailyStatistik-Mo, 15.08.2016

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Übersichts-Tabelle:

StatistikQuelle: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

EURUSD H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro veränderte sich über das Wochenende wenig und handelt auf dem Freitagsschlußkursniveau. Die Tendenz im Vergleich zum Freitagsstart ist noch steigend. Aktueller Stand 1,1159 EUR/USD.
Analyse: Im H4-Zeitfenster wurde am Freitagnachmittag durch den Dateninput eine Fortsetzung des laufenden untergeordneten Longsetup initiiert, die in Richtung des vorherigen Hochs führte, dann aber an Fahrt verlor. Aktuell handeln die Kurse an der unteren Begrenzung der seit Anfang August etablierten Konsolidierungszone. Unter das Freitagstief sollten der heutige Handel nicht führen um die Dynmaik zur Oberseite nicht weiter zu kippen. Bedingung bleibt der Anstieg über die Augusthochs in Richtung 1,1250 EUR/USD. Dateninput gibt es heute lediglich um 16:00 Uhr zum Immobilienmarkindex aus den USA.

 

EUR/USD – H1

EURUSD H1Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenster handelt der Euro seitwärts in einer Spanne zwischen 1,1130/1,1190 EUR/USD. Aktuell sieht es hier noch nach einer Fortsetzung aus.
Analyse: Impulse von seiten des Dateninputs fehlen heute. Die untere statistsiche Bandbreite wurde in der Nacht bereits erreicht. Einstiege bieten sich knapp unterhalb des Niveaus  an falls der Markt am Vormittag noch etwas zurückkommen sollte. An den oberen errechneten Extrempunkten für heute sind Shortpositionierungen favorisiert.

 

DAX – H4 (übergeordnet)

DAX H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Dax kann nach einer starken Vorwoche auch in die neue Handelswoche im Zuge festerer US-Märkte etwas stärker starten. Aktueller Stand 10.726 Punkte.
Analyse: Im H4-Zeitfenster konsolidiert der Markt immer noch knapp über 10.700 Punkten nach dem zuletzt gezeigten bullischen Lauf. Bedingung bleiben neue Hochs in Richtung 10.800 Punkte. Es steht gleichzeitig auch ein temporärer Rücklauf in Richtung der Durchschnittpreise mit anschließender Kreuzung zur Unterseite an. Innerhalb des intakt nach oben laufenden Longimpuls sind daher Umwege auf dem Weg zu weiteren Hochs einzuplanen.

 

DAX – M30

DAX M30Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster konsolidiert der Markt ebenfalls nach bisher erreichten Hochs von knapp über 10.740 Punkten leicht darunter. Die Tendenz im Vergleich zum Freitgasstart ist konsolidierend.
Analyse: Am Freitag ist ein Inside-Day entstanden, da die Hoch- und Tiefpunkte vom Donnerstag nicht getriggert wurden. Dies trat in den letzten 6 Jahren in 12 Prozent aller Börsentage auf. In der Summme waren die Folgetage positiv. Mit Überschreitung der letzten Hochs sollte sich weiteres Potential entfalten. Ein Fehlausbruch würde dann den ersten ausgedehnteren Rücklauf einleiten. Bei neuen Extremwerten bieten sich oberseitig temporäre Shortpositionierungen an. An der unteren statistischen Bandbreite können nochch noch Longeinstiege in gestaffelten Einstiegen gehandelt werden. Wird das Niveau erst nach neuen Hochpunkten angelaufen, sind dort wieder Shorttrades favorisiert.

 

 

Erfolgreichen Handelstag und guten Wochenstart,

Ben Sinterhauf

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here