DailyDAX – Fr, 12.08.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – M30

Marktsituation / Analyse :

Der DAX pendelte am gestrigen Donnerstag zwischen den Vortagesextremen bei 10.635 (VTT) und 10.710 (VTH) ohne nennenswerte Impulse. Es scheint als werden die starken Anstiege der vergangenen Handelswoche weiterhin zeitlich auskorrigiert. Übergeordnet würde jedoch auch hier eine Gegenbewegung (Short) nicht überraschen. In vielen Zeiteinheiten läuft der Trend unserer Trendampel in den Extrembereich. Diese Tatsache sollte als Warnsignal für neue Positionierungen auf der Kauf Seite gewertet werden. Dennoch halten wir es ebenfalls für riskant, in diesem bullischen Umfeld Short Positionen zu suchen. Somit präferieren wir weiterhin Long Positionen mit einem engen Stop und einer raschen Gewinnmitnahme. Long über 10.750 mit einem Kursziel von 10.835 Punkten. Aus der Korrektur eng gestoppt Long im Bereich des VTT bei 10.631 Punkten mit einem Stop unter 10.570. Etabliert sich eine stärkere Gegenbewegung werden mittelfristige Longs wieder ab dem VWH bei 10.470 Punkten interessant. Spekulativ Short frühstens unter 10.580 Punkten.

Aktueller Chart:

12_08_2016_DAX_M30

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H4

Marktsituation / Analyse :

Im Zuge der bullischen Impulse am gestrigen Donnerstag kratzt der DowJones nun erneut an seine Rekordhochs bei 18.635 Punkten. Es scheint, als würde es noch eine Stufe höher gehen. Charttechnisch sind kurzfristige Kauf Positionen im Zuge neuer Hochs opportun. Dennoch raten wir, vorsichtig zu agieren. Übergeordnet sind wir weiterhin stark überdehnt. Eine größere Korrektur (Short) von über 250 – 500 Punkten würde nicht überraschen. In diesem Umfeld jedoch auf ein Top zu setzen ist ebenso riskant. Läufer Positionen auf der Long Seite halten wir erst wieder ab 18.000 Punkten für sinnvoll. Konkret bei 17.980 Punkten würden wir mittel-bis langfristige Kauf Positionen mit einem Stop unter 17.600 Punkten etablieren.

Aktueller Chart:

12_08_2016_DowJones_H4

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – H1

Marktsituation / Analyse :

Auch der marktbreite Sp500 zeigt sich weiter intakt Long, doch die Trenddynamik lässt deutlich nach. Noch gibt es zu Long Positionen keine Alternative. Neue Positionierungen aus kurzfristiger Sicht sind jedoch erst im Zuge neuer Hochs opportun. Ein kurzfristiger Einstieg auf der Kauf Seite für 1-10 Punkte (SPX Punkte) sind im Bereich der Tages EMA20 (grün) bei 2.166 Punkten möglich. Eine übergeordnete Korrektur sollte sich frühstens bei Schlusskursen unter 2.150 Punkten etablieren können.

Aktueller Chart:

12_08_2016_SP500_H1

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – D1

Marktsituation / Analyse :

Hoch, höher, weiter, Nasdaq! Der amerikanische DAX prescht impulsiv vor und ist den Bären seit Wochen ein Dorn im Auge. Jegliche Spekulation auf eine mögliche Top Formation wurde direkt mit bullischen Impulsen aus dem Markt vertrieben. Dennoch sollte man sich nun auf das kontinuierliche Nachziehen des Stops konzentrieren. Wirklich neue Positionen auf der Kauf Seite würden wir frühstens wieder ab 4.600 Punkten etablieren. Ein mögliches Kursziel auf der Oberseite könnte die Marke von 4.845 Punkten sein. Eine Korrektur ausgehend von dieser Marke würde nicht überraschen.

Aktueller Chart:

12_08_2016_Nasdaq_D1

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here