Wochenausblick Aktien – KW32

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

(1) Alstria Office (DE000A0LD2U1)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Bei der Aktie von Alstria Office weist auf dem übergeordneten Wochenchart aktuell alles auf eine bullische Trendfortsetzung hin. Mit einem Marktmuster von gleichbleibenden Hochs und steigenden Tiefs drückt die Aktie weiter nach oben. Für eine Positionierung auf der Kauf Seite bedarf es jedoch den tatsächlichen Bruch der Marke von 12,80€. In diesem Zuge wären neue Long Positionen opportun. Alternativ und im Zuge erneuter Abgaben wäre der Long Einstieg im Bereich der Tages EMA200 (blau) bei 10,30€ überlegenswert, bullische Umkehrsignale vorausgesetzt.

Wochenchart:

07_08_2016_Alstria_Office

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) mit (+1,63%) keine nennenswerten Tendenzen auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie sich im ähnlichen Ausmaß entwickeln.

(2) BB Biotech (CH0038389992)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Die Aktie von BB Biotech konnte sich in den letzten Wochen deutlich erholen und auf Tages Basis wichtige EMA/SMAs zurückerobern. Für weitere Anstiege bedarf es jedoch den zwingenden Bruch des jüngstens Hochs bei 49,00€. Über dieser Kursnotierung wäre der Ausbau von Kauf Positionen möglich. Untergeordnet ist der Kurs jedoch weit in der Bewegung und eine Korrektur (Short) wird zunehmend wahrscheinlicher. Somit wäre es empfehlenswert die Aktie nicht zwingend dann zu kaufen, wenn der Kurs stark überkauft die genannte Kursnotierung erreicht. Wir empfehlen daher den Einstieg erst, wenn untergeordnet eine größere Korrektur erfolgt ist und anschließend der tatsächliche Ausbruch über 49,00€ erfolgt.

Tageschart:

07_08_2016_BB_Biotech

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) eine Underperformance (-12,32%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(3) BMW VZO (DE0005190037)

Marktlage/Faktensituation/Analyse :

Ähnlich wie bei BB Biotech auch die Lage bei der Aktie von BMW. Bereits mehrfach wurde die Marke von 55,00€ angetestet und eine Stabilisierung erfolgte. Für neue Impulse auf der Kauf Seite bedarf es den Bruch der Marke von 70,00€. Solange dieses Kursniveau nicht nachhaltig überschritten werden kann sind ständige Richtungswechsel untergeordnet wahrscheinlich.

Tageschart:

07_08_2016_BMW_VZO

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) eine Underperformance (-9,80%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(4) Evotec (DE0005664809)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Bereits in einer älteren Ausgabe wurde auf die Dreiecksformation bei der Aktie von Evotec hingewiesen. In der vergangenen Handelswoche erfolgte schließlich die bullische Auflösung mit einem Schlusskurs über dem jüngsten Hoch. Aus charttechnischer Sicht stehen die Chancen nun gut weitere Anstiege zu sehen. Untergeordnet ist der Kurs jedoch weit in der Bewegung (Long) und eine Korrektur (Short) würde nicht überraschen. Neue Kauf Positionen sollten mit einem Stop unter 2,80€ versehen werden.

Wochenchart:

07_08_2016_Evotec

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) eine Outperformance (+5,21%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(5) Fresenius SE (DE0005785604)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Bei der Aktie von Fresenius könnte es in der kommenden Handelswoche zur bullischen Trendfortsetzung (Long) kommen. Mit einem Marktmuster von gleichbleibenden Hochs und steigenden Tiefs drückt die Aktie weiter nach oben. Gelingt es dem Kurs ein neues Hoch zu generieren, konkret über 70,00€, wären neue Kauf Positionen mit einem Stop unter 60,00€ opportun.

Wochenchart:

07_08_2016_Fresenius_SE

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) eine Outperformance (+7,42%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(6) Henkel (DE0006048432)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Auch die Aktie von Henkel konnte in der vergangenen Handelswoche unmittelbar unter dem Rekordhoch bei 112,70€ schließen und hat nun in der kommenden Handelswoche die Chance, den unter-und übergeordneten Aufwärtstrend mit einem neuen Hoch zu bestätigen. Konkret über 112,70€ sind neue Kauf Positionen opportun. Der Stop sollte entweder eng unter die jüngsten Tiefs bei 108,00€, oder aber weit unter 95,00€ gesetzt werden. Sollte es übergeordnet zu einem stärkeren Kursrutsch kommen, wäre die Trendaufnahme wieder im Bereich der Tages EMA200 (blau) bei 85,00€ opportun.

Wochenchart:

07_08_2016_Henkel

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) eine Outperformance (+12,75%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(7) MAN SE (DE0005937007)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Ein klassisches Pullbackszenario lässt sich bei der Aktie von MAN SE auf dem übergeordneten Wochenchart vorfinden. Das Pullback ist bereits im vollen Gange und erste bullische Umkehrsignale sind untergeordnet im Ausbruchsbereich bei 93,00€ erkennbar. In der kommenden Handelswoche wäre der Ausbau von neue Long Positionen mit einem Stop unter 90,00€ möglich.

Wochenchart:

07_08_2016_MAN_SE

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) mit (+1,80%) keine nennenswerten Tendenzen auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie sich im ähnlichen Ausmaß entwickeln.

(8) Metro AG (DE0007257503)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Die Aktie von Metro ist weiterhin in einer Dreiecksformation gefangen und pendelt untergeordnet in einer engen Seitwärtsphase zwischen 22,00 – 31,00€. Erst ein nachhaltiger Ausbruch sollte für neue Impulse sorgen können. Gegenwärtig steht für uns die bullische Auflösung im Fokus. Dennoch sollte man auf beide Szenarien gefasst sein. Wir empfehlen daher Alarme zu setzen und erst aktiv zu werden, wenn tatsächlich ein Ausbruch erfolgt.

Wochenchart:

07_08_2016_Metro

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) eine Underperformance (-4,60%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(9) RWE (DE0007037129)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Der RWE Aktie gelang untergeordnet eine bullische Auflösung einer kurzfristigen Seitwärtsphase. Charttechnisch könnte es in der kommenden Handelswoche zunächst zu einer leichten Kurserholung (Long) kommen. Spätestens im Bereich von 20,50€ rechnen wir jedoch mit erneuten Gegenbewegungen (Short). Short Positionen wären bei bärischen Umkehrsignalen mit einem Stop über 30,00€ denkbar. Unter 9,20€ könnten sich weitere Abgaben intensivieren.

Wochenchart:

07_08_2016_RWE

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) eine extrem ausgeprägte Outperformance (+38,56%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(10) SAP (DE0007164600)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Mit einer dynamischen Aufwärtsbewegung gelang der Aktie von SAP die Generierung eines neuen Rekordhochs und der Bruch der jüngsten Hochs. Für neue Einstiege auf der Kauf Seite bedarf es nun erneuter Korrekturen. Konkret ab 74,50€ können neue Kauf Positionen gesucht und eröffnet werden. Der Stop neuer Positionen wäre gegenwärtig unter 65,00€ angebracht.

Tageschart:

07_08_2016_SAP

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+8,13%) eine Outperformance (+10,02%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

 

Viel Erfolg und einen guten Start in die neue Handelswoche,

Simon Schreiber.

Weitere Quelle: de.finance.yahoo.com / https://de.finance.yahoo.com


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here