DailyDAX – Di, 19.07.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – M15

Marktsituation / Analyse :

Nach einer positiven Eröffnung am gestrigen Montag ging es wenige Minuten nach dem vorbörslichen Handelsstart weiter in Richtung VTH bei 10.110 Punkten. Die Anstiege intensivierten sich zum offiziellen Handelsstart um 9:00 Uhr (XETRA). Es schient als ging es weiter in Richtung 10.200 Punkten. Doch nahezu punktgenau an der Monats EMA20 bei 10.155 Punkten stockte der DAX und drehte nach unten ab. Es schient als fehlte den Bullen die Kraft weitere Gewinne einzuleiten. Natürlich kann sich dies heute schlagartig ändern. Den restlichen Handelstag pendelte der DAX in einer engen Handelsspanne zwischen 10.005 – 10.100 Punkten. Auf dem Tageschart ist nun eine erste bärische Umkehrformation zu verbuchen, welche alleine jedoch kein Signal darstellt sondern lediglich zur Vorsicht dient.

Für den heutigen Handel könnten neue spekulative Short Positionen unter 9.950 Punkten interessant werden. Alternativ wäre die bullische Trendfortsetzung über dem VTH handelbar. Korrekturziele liegen für uns weiterhin im Bereich von 9.600 – 9.800 Punkten. Solange vor allem die US Indizes sowohl über, als auch untergeordnet steigende Marktmuster verbuchen, gibt es keinen Grund den Deutschen Leitindex mittelfristig zu Shorten.

Aktueller Chart:

19_07_2016_DAX_M15

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – M30

Marktsituation / Analyse :

Der DowJones pendelte auch zum gestrigen Wochenstart weiterhin seitwärts in der großen Handelsspanne von 18.430 – 18.560 Punkten. Das Marktmuster von steigenden Tiefs und gleichbleibenden Hochs zeigt weiterhin Bestand. Charttechnisch gilt es weiterhin ganz klar Kauf Positionen zu präferieren. Dennoch scheint es, als ob der Kaufdruck und die Trenddynamik langsam abnimmt. Dies soll jedoch keinesfalls als Vorlange für Short Positionen dienen. Natürlich sind diese aus spekulativer kurzfristiger Sicht opportun. Wir konzentrieren uns somit weiterhin auf Kauf Positionen aus der Korrektur heraus, oder im Zuge neuer Hochs.

Aktueller Chart:

19_07_2016_DowJones_M30

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – M30

Marktsituation / Analyse :

Im marktbreiten Sp500 zeigt sich die Situation ähnlich wie im DowJones. Auch hier setzt sich das steigende Marktmuster weiter fort, auch wenn die bullischen Impulse zunehmend weniger werden. Untergeordnet etabliert sich eine Korrektur welche jederzeit nach oben aufgelöst werden kann. Somit distanzieren wir uns auch hier weiterhin vor Short Positionen. Zu einer Intensivierung von Abgaben könnte es frühstens unter 2.145 Punkten kommen.

Aktueller Chart:

19_07_2016_SP500_M30

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – M30

Marktsituation / Analyse :

Während der DowJones und SP500 langsam untergeordnete Korrekturen einleitet, zeigt sich der Nasdaq weiter stark und generiert nahezu stündlich neue Hochpunkte. Kauf Positionen gilt es auch hier weiterhin zu präferieren. Konkret das Pullback bei 4.600 Punkten könnte aus kurzfristiger Sicht interessant werden, bullische Umkehrsignale vorausgesetzt. Mit weiteren Abgaben rechnen wir frühstens bei Schlusskursen unter 4.545 Punkten.

Aktueller Chart:

19_07_2016_Nasdaq_M30

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here