Wochenausblick Aktien – KW28

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

(1) Aixtron Se (DE000A0WMPJ6)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Der Aktie von Aixtron SE gelang es in der vergangenen Handelswoche ein wichtiges EMA/SMA Band auf Tagesbasis zurückzuerobern. Desweiteren wurde untergeordnet ein temporär höheres Hoch generiert. Die Chancen stehen nun gut weiter steigende Kurse zu sehen. Eine bärische Trendfortsetzung ist erst wieder unter 2,90€ wahrscheinlich. Auf der Oberseite könnte das Kursziel im Bereich von 7,70€ liegen. Kauf Positionen können mit einem Stop unter 3,80€ versehen werden.

Tageschart:

10_07_2016_Aixtron

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) eine extrem ausgeprägte Outperformance (+32,05%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(2) Allianz (DE0008404005)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Bei der Aktie der Allianz steht auf dem übergeordneten Wochenchart eine Richtungsentscheidung aus. Der Kurs testet aktuell die Wochen EMA200 (blau) an und untergeordnet bullische Umkehrsignale sind erkennbar. Sollte die Aktie unter die wichtige Unterstützung von 118,00€ fallen, wäre temporär ein neues Tief generiert. Aufgrund der untergeordnet stark überverkauften Situation würden wir jedoch eher auf erneut steigende Kurse setzen. Mit einem engen Stop und einer raschen Gewinnmitnahme wären in der kommenden Handelswoche Positionierungen denkbar. Wirklich Short ist dei Aktie für uns erst bei nachhaltigen Kursen unter der psychologischen Marke von 100,00€. Auf der Oberseite sind erste Gewinne ab 135,00€ realisierbar. Mittelfristige Anleger sollten also wenigstens unter 105,00€ mögliche Positionen absichern.

Wochenchart:

10_07_2016_Allianz

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) eine ausgeprägte Underperformance (-21,51%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(3) Alstria Office Reit (DE000A0LD2U1)

Marktlage/Faktensituation/Analyse :

Die Aktie von Alstria Office Reit bewegt sich übergeordnet weiter seitwärts in einer Handelsspanne von knapp 3,00€. Für neue Impulse bedarf es entweder weiterer Anstiege über das aktuell Hoch bei 12,80€, oder aber eine Korrektur in den Unterstützungsbereich bei 9,80€. Die bullische Trendfortsetzung steht hier jedoch klar im Fokus. Einstiege sind wie im Chart markiert denkbar. Wir würden jedoch davon abraten, bereits jetzt mit Kauf Positionen einem bullischen Ausbruch vorweg zugreifen.

Wochenchart:

10_07_2016_Alstria_Office

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) mit (-3,33%) keine nennenswerten Tendenzen auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie sich im ähnlichen Ausmaß entwickeln.

(4) Amadeus Fire (DE0005093108)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Mit langen Kerzendochten nach unten signalisiert die Aktie von Amadeus Fire auf dem Wochenchart zunehmenden Kaufdruck. Nahezu punktgenau an der Wochen EMA200 (blau) stabilisierte sich der Kurs immer wieder und konnte bullische Umkehrsignale generieren. Nun gilt es diese mit weiteren Anstiegen zu bestätigen. Untergeordnet sind Kauf Positionen mit einem engen Stop unter 52,00€ opportun. Ein erstes Kursziel liegt im Bereich der Wochen EMA100 (orange) und EMA50 (rot). bei ca. 62,00€. Über 70,00€ wäre der Ausbau von Kauf Positionen möglich. Mittelfristig würden wir mögliche Kauf Positionen mit einem Stop unter 42,50€ absichern.

Wochenchart:

10_07_2016_Amadeus_Fire

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) eine ausgeprägte Underperformance (-18,56%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(5) Cisco Systems (US17275R1023)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Die Aktie von Cisco Systems hat auf dem übergeordneten Monatschart eine interessante Handelsmarke bei 29,50$ erreicht. Charttechnisch sollte der Bruch dieser Marke ein neues Kaufsignal darstellen. Doch auch ein bärischer Abpraller wäre durchaus denkbar. Somit gilt es weitere Kursentwicklungen abzuwarten um sich anschließend zu positionieren. Untergeordnet herrscht ein Marktmuster von steigenden Tiefs und Hochs vor, was für einen bullischen Ausbruch spricht. Sollte die Aktie jedoch ausbrechen und größerer Kaufdruck ausbleiben, wären auch spekulative Short Positionen mit einem engen Stop im Bereich des denkbaren.

Monatschart:

10_07_2016_Cisco_Systems

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) eine Outperformance (+10,79%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(6) Continental (DE0005439004)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Auch bei der Aktie von Continental wird es in der kommenden Handelswoche interessant. Aus charttechnischer Sicht ist die Aktie aktuell gut unterstützt und hat die Chance erneut anzusteigen. Sollte es zu einem Test der Wochen EMA200 (blau) bei 158,00€ kommen, wären bei untergeordnet bullischen Umkehrsignalen neue Kauf Positionen mit einem engen Stop möglich. Für mittelfristige Anleger wären ebenfalls Einstiege mit einem Stop wenigstens unter 132,00€ möglich. Auf der Oberseite könnte es zu einem erneuten Test der Wochen EMA50 (rot) bei 190,00€ kommen. Erste kurzfristige Gewinnmitnahmen wären in dieser Zone bei bärischen Umkehrsignalen möglich. Fällt die Marke von 158,00€ nachhaltig, ist ein Test der Unterstützungsmarke von 132,00€ sehr wahrscheinlich.

Wochenchart:

10_07_2016_Continental

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) eine Underperformance (-19,74%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(7) Draegerwerk VZO (DE0005550636)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Die Draegerwerk Aktie befindet sich auf dem Tageschart in einem intakten Abwärtstrend mit einem Marktmuster von fallenden Tiefs und Hochs. Aktuell wird das jüngste Tief angetestet und die erneute Generierung eines neuen Tiefs wäre denkbar. Trend fortsetzende Short Positionen wären in diesem Zuge unter 50,95€ opportun.  Aus der Korrektur heraus würden wir frühstens wieder ab der Tages EMA50 (rot) bei 56,00€ aktiv werden. Auch ein erster Test der Tages EMA200 (blau) könnte für kurzfristige Positionierungen auf der Short Seite interessant werden.

Tageschart:

10_07_2016_Draegerwerk_VZO

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) eine ausgeprägte Underperformance (-24,57%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(8) Henkel (DE0006048408)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Obwohl es bei der Aktie von Henkel in der vergangenen Handelswoche zur Generierung eines neuen Hochs kam, gelang es nicht weitere Anstiege zu verbuchen. Am vergangenen Freitag wurde sogar eine bärische Tageskerze ausgeformt. Aus charttechnischer Sicht stehen die Chancen für weiter steigende Kurse jedoch gut. Vor allem das jüngste Tief bei 87,00€ ist für den Fortbestand der untergeordneten Aufwärtsbewegung wichtig. Neue Kauf Positionen können untergeordnet gesucht und eröffnet werden. Der Stop sollte entweder eng, mittelfristig unter 85,00€, oder aber weit und langfristig unter 70,00€ gesetzt werden.

Wochenchart:

10_07_2016_Henkel

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) eine Outperformance (+11,23%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(9) Metro AG (DE0007257503)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Der Kurs der Metro Aktie ist auf dem Wochenchart weiter in einer Dreiecksformation gefangen. Die Ausbruchsrichtung sollte für die nächsten Kursentwicklungen entscheidend werden. Gegenwärtig steht natürlich die bullische Auflösung klar im Fokus. Dafür bedarf es jedoch Kurse über 30,00€. Alternativ wäre auch die bärische Auflösung unter 20,00€ handelbar.

Wochenchart:

10_07_2016_Metro_AG

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) mit (-2,81%) keine nennenswerten Tendenzen auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie sich im ähnlichen Ausmaß entwickeln.

(10) Nestle (CH0038863350)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Der Aktie von Nestle gelang es in der vergangenen Handelswoche mit einer dynamischen Aufwärtsbewegung ein neues Hoch zu generieren und den über-und untergeordneten Aufwärtstrend erneut zu bestätigen. Neue Kauf Positionen sind untergeordnet möglich. Aus der Korrektur heraus würden wir neue Kauf Positionen wieder im Pullbackbereich bei 67,00€ suchen und eröffnen. Der Stop kann entweder eng oder aber wenigstens unter 63,00€ gesetzt werden.

Wochenchart:

10_07_2016_Nestle

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+5,82%) eine Outperformance (+4,74%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

 

Viel Erfolg und einen guten Start in die neue Handelswoche,

Simon Schreiber.

Weitere Quelle: de.finance.yahoo.com / https://de.finance.yahoo.com


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here