DailyStatistik-Mo, 04.07.2016

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Übersichts-Tabelle:

StatistikQuelle: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

EURUSD H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro startet am Montag kaum verändert zum Freitagsschluss und pendelt weiterhin um das Ausbruchsnivau zur Unterseite bei aktuell 1,1134 EUR/USD. Die Tendenz ist leicht steigend.
Analyse: Im H4-Zeitfenster bleibt die Lage vom Gesamtbild her unverändert. Bei den Aktienmärkten scheint der Brexit sich immer mehr zum Nonevent zu entwickeln. England und die USA haben die vorherigen Kursniveaus bereits schon wieder erreicht. Der Euro kommt über das untere Drittel aber nicht deutlich hinaus. Daten aus den USA gibt es heute keine. Lediglich aus Europa werden um 11:00 Uhr die Erzeugerpreise vermeldet.

 

EUR/USD – H1

EURUSD H1Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenster läuft das Währungspaar fortlaufend noch seitwärts zwischen 1,09/1,12 EUR/USD. Der Handel zeigte sich hier mehrheitlich über den Durchschnittspreisen. Und auch zum Start kann die Oberseite gehalten werden.
Analyse: Im Tagesverlauf steht hier aber wieder eine Kreuzung zur Unterseite an. Der Shorthandel an den statistischen Bandbreiten kann im aktuellen Umfeld noch beibehalten werden.

DAX – H4 (übergeordnet)

DAX H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Dax konnte nach der Unterstützung der britischen Notenbank am Donnerstag auch am Freitag noch etwas von den Kurszuwächsen profitieren und knapp über 9.800 Punkte ansteigen. Nach einem Rücklauf unter 9.750 Punkte bis zum Schluss startet der Markt heute etwas fester zwischen diesen beiden Punkten mit aktuellem Stand bei 9.795 Zählern.
Analyse: Im H4-Zeitfenster hält sich der Index im Moment stabil oberhalb der Durchschnittpreise. Im Vergleich zu den anderen Indizes liegt wieder eine deutliche realative Schwäche vor. Im Gleichlauf hätten Notierungen wieder oberhalb von 10.000 Punkten erreicht werden müssen. Wenn in den anderen Märkten an den Tops dann wieder erste temporäre Rückläufe starten sollte auch der deutsche Markt nochmals zurück stoßen.

 

DAX – M30

DAX M30Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster ist die laufende Erholungssequenz immer noch am Laufen und handelt im Bereich von 9.800 Punkten an den Hochs im aktuellen Lauf. Die Tendenz ist in einer vierer Serie erneut positiv.
Analyse: Im Verlauf zeigen solche Serien schwächere Kurse an. Die Tatsache, dass die obere statistische Bandbreite per Feitag den 5. Tag nicht getriggert wurde spricht aber  für Versuche zumindest temporär wieder in diese Richtung zu gehen. Die Ausrichtung des Handels an den Extrempunkten kann shortseitig gehandhabt werden.

 

 

Erfolgreichen Handelstag und guten Wochenstart,

Ben Sinterhauf

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here