DailyStatistik-Fr, 24.06.2016

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Übersichts-Tabelle:

StatistikQuelle: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

EURUSD H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Beim Euro wurde die zuletzt wieder aufgenommene Longstruktur durch die Brexit-Entscheidung über Nacht völlig zerstört. Die Kurse fielen heute fast bis auf 1,0900 EUR/USD zurück und ziehen aktuell wieder etwas an. Die Tendenz ist eindeutig negativ. Atkeuller Stand 1,1159 EUR/USD.
Analyse: Im H4-Zeitfenster wurde durch den starken Abfall wieder der Shortimpuls aufgenommen. Entscheidend wird aber sein wo sich die Kurse dann bis zum Tagesende noch einpendeln werden. Mögliche Intverventionen der Notenbank(en) können noch zu volatilen Verläufen führen. Vom Dateninput her kommen heute noch um 14:30 Uhr Zahlen aus den USA zu den Auftragseingägnen langlebiger Güter.

 

EUR/USD – H1

EURUSD H1Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenster wurde ebenfalls wieder die Shortseite aktiviert und der Makt komplett gedreht. Der Abstand zu den Durchschnittspreisen ist wieder stark. Diese laufen erst von über 1,1260 EUR/USD nach. Eine Anäherung wird noch Zeit in Anspruch nehmen.
Analyse: Die statistischen Bandbreiten wurden im unteren Extrembereich heute in der Nacht schon alle erreicht. Die Erreichung der Oberseite ist eher unwahrscheinlich. Aus Trendsicht bieten sich ansonsten noch Shorttrades bei Kreuzungen der Durschnitte in den unteren Zeiteinheiten an.

 

DAX – H4 (übergeordnet)

DAX H4Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Dax startet heute ebenfalls per großer negativer Kurslücke sehr schwach und überbietet den -600 Sprung im Rahmen der Griechenlandkrise aus dem Juni 2015 um weitere mehr als -300 Punkte. Nach dem Start im Bereich 9.340 Punkte und einem Tief unter 9.170 Punkte zeigt sich zunächst eine Erholung von über +300 Punkten vom Startniveau auf 9.670 Punkte.  Die Schwankungen und Strecken sind stark ausgeprägt.
Analyse: Im H4-Zeitfenster wird die Reaktionsbewegung auf das Erste beendet und wieder ein Shortimpuls aktiviert, wenn der Markt im Verlauf weiter unter 9.400 Punkte handelt. Bei den anderen Einbrüchen dieser Größenordnung gabe kurzfristig ebenfalls größere Erholungen mit erneuten Tiefs auf Tagesbasis. Ersteres ist auch heute zu beobachten.

 

DAX – M30

DAX M30Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster befindet sich der Markt wie auch in den darunter liegenden Zeiteinheiten durch den Abriss sofort im Shortmodus. Daran ändert auch die zunächst stärkere Erholung nichts. Die Tendenz zum Vortag ist negativ. Und der Handel verbleibt trotz Rücklauf von den Tiefs unter den Durchshcnittpsreisen.
Analyse: Die statistischen Bandbreiten bieten sich heute beidseitig für Shortengagements an, was sich im Zuge der starken Bewegungen allerdings schon realisiert hat. Weitere Shorttrades bieten sich auf aktuellem Niveau im Bereich 9.650/9700 Punkte an.

 

 

Erfolgreichen Handelstag,

Ben Sinterhauf

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here