DailyDAX – Do, 16.06.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – H4

Marktsituation / Analyse :

Im Deutschen Leitindex ging es nach einer leichten Stabilisierungen am gestrigen Mittwoch Vormittag im Zuge der US Eröffnung wieder ruppig zu. Die leicht negative Eröffnung zum gestrigen Handelsstart wurde direkt gekauft und es schien, als würden nun endlich mal die Bullen ein Lebenszeichen vermelden. Doch eine stärkere Gegenbewegung blieb aus. Bei 9.666 Punkten verbuchte der DAX sein Tageshoch. Im gestrigen Artikel wurde auf den Test des VTH bei 9.632 Punkten hingewiesen. Diese negative Serie wurde nun aufgelöst und abgearbeitet. Im Zuge der negativen Entwicklungen der US Indizes würden heute neue Tiefs im DAX nicht überraschen. Das kurzfristige Ziel liegt weiterhin im Unterstützungsbereich von 9.390 – 9.450 Punkten. Übergeordnet würde der DAX diesen Bereich stark überverkauft erreichen und potentielle Kauf Chancen generieren. Sollten sich die Abgaben jedoch erneut stark intensivieren, würde auch ein direkter Bruch nicht überraschen. Kurzfristig ist aber zumindest mit einer leichten Reaktion von wenigstens 100 Punkten nach oben zu rechnen. Für den heutigen Handel würden wir uns zwar weiterhin vor neuen Short Positionen distanzieren, aber weiter auf eine wartende Haltung hinweisen. Für Kauf Positionen untergeordnet fehlt eine klare Trendwende. Für Short Positionen eine größere Korrektur (Long).

Aktueller Chart:

16_06_2016_DAX_H4

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H4

Marktsituation / Analyse :

Der DowJones vollzog im gestrigen Handelsverlauf eine Korrektur (Long) im untergeordneten Abwärtstrend. Was zunächst untergeordnet nach einer kurzfristigen Trendwende aussah, entpuppte sich als bullisches Fehlsignal. Ein erneuter Kursrutsch resultierte und drückte den DOW deutlich nach unten. Über die Nacht gingen die Abverkäufe weiter und der Index notiert nun an einem interessanten charttechnischen Unterstützungsbereich bei 17.460 – 17.570 Punkten. Bisher sind keine Umkehrsignale erkennbar. Sollten jedoch welche generiert werden können, wären diese durchaus kaufbar mit einem Stop unter 17.440 Punkten.

Aktueller Chart:

16_06_2016_DowJones_H4

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – H4

Marktsituation / Analyse :

Der marktbreite Sp500 vollzog am gestrigen Mittwoch nahezu das punktgenaue bärische Pullback bei 2.085 Punkten. Ein erneuter Kursrutsch setzte ein und der Abwärtstrend wurde mit einem erneuten Tief bestätigt und fortgesetzt. Nun könnte jedoch eine erneute Korrektur (Long) einsetzen. Auf der Oberseite haben wir in dieser Handelswoche noch kaum etwas gesehen. Bullische Umkehrsignale wären im Bereich von 2.044 – 2.058 Punkten kaufbar. Stoppen kann man unter 2.044 Punkten.

Aktueller Chart:

16_06_2016_SP500_H4

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – H4

Marktsituation / Analyse :

Der Nasdaq notiert unmittelbar an der wichtigen Unterstützung bei 4.390 Punkten. Nach einem ersten bullischen Impuls in diesem Bereich steht der Index nun wieder unter Druck und drückt auf weitere neue Tiefs. In diesem Zuge wäre weiter Platz nach unten in Richtung 4.345 Punkten. Erreicht der Index die Marke von 4.285 Punkten stark überverkauft, wären kurzfristige Long Scalps möglich. Aktuell fehlt jedoch jegliches bullische Momentum.

Aktueller Chart:

16_06_2016_Nasdaq_H4

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

1 KOMMENTAR

  1. M5 Inverse SKS nachdem Daily Tief kurz unterschritten wurde
    gleichzeitig befindet sich S&P500 am Fibo 61.8 der letzten long Bewegung (Daily) wo auch gleichzeitig aus Elliott Wellen Sicht, die B Korrektur eingeleitet werden könnte…

    viel Erfolg an alle

    Alles nur Wahrscheinlichkeiten

    Grüße
    Samet Tz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here