DailyDAX – Mo, 06.06.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – D1

Marktsituation / Analyse :

Am vergangenen Freitag standen die Non Farm Payrolls um 14:30 Uhr klar im Vordergrund. Eine überraschend positive ausgefallene Arbeitslosenquote von 4,7% (Prognose 4,9% / vorher 5,0%) schickten den US Dollar in den Keller. Fast alle Währungspaar konnten somit gegen den Dollar aufwerten. Die Indizes gaben direkt nach und korrigierten deutlich. Betrachtet man die Lage nun übergeordnet, hält sich der Flurschaden jedoch in Grenzen. Der DAX korrigierte zwar 200 Punkte, ändert jedoch nichts an der weiterhin bullischen Lage. Das steigende Marktmuster zeigt sich untergeordnet intakt. Übergeordnet steht in dieser Woche die Marke von 10.490 Punkten und 9.700 Punkten im Fokus. Für das bullische Pullbackszenario wäre es wichtig, dass die Marke von 9.700 Punkten nicht mehr unterschritten wird. Gegenwärtig halten wir Kauf Positionen ab der Marke von 10.080 Punkten bis in den Bereich von 9.960 Punkten für sinnvoll. Kursziele auf der Oberseite liegen kurzfristig im Bereich von 10.270 Punkten und mittelfristig bei 10.490 Punkten. Das Vorwochentief (10.037 Punkte) wurde nun bereits 23 Tage in Folge NICHT berührt. Die längste negative Serie lag bei 53 Tagen. Somit würde ein Test nicht überraschen.

Aktueller Chart:

06_06_2016_DAX_D1

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H4

Marktsituation / Analyse :

Aktuell befindet sich der Dow in einer handelsfreien Zone. Neue Kaufchancen sehen wir erst über 17.930 Punkten, oder aber aus der Korrektur heraus ab 17.660 Punkten. Für das bullische Szenario ist es wichtig, dass die Marke von 17.460 Punkten nicht mehr unterschritten wird. Für Short Positionen fehlt uns gegenwärtig zum einen ein untergeordneter Trendwechsel, zum anderen bärische Umkehrsignale. Wir präferieren also weiterhin klar die Kauf Seite.

Aktueller Chart:

06_06_2016_DowJones_H4

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – H4

Marktsituation / Analyse :

Der marktbreite SP500 pendelt kurzfristig in einer Seitwärtsphase zwischen 2.085 – 2.105 Punkten. Für neue Kauf Positionen bedarf es einer bullischen Auflösung. Doch auch der bärische Ausbruch kann nicht komplett ausgeschlossen werden. Korrekturen können wieder ab 2.058 Punkten mit einem engen Stop unter 2.044 Punkten gekauft werden. Wirklich bärisch wird es erst bei deutlichen Schlusskursen unter 2.025 Punkten. In diesem Zuge wäre auch übergeordnet mit einer ausgeprägten Korrektur zu rechnen.

Aktueller Chart:

06_06_2016_Sp500_H4

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – H1

Marktsituation / Analyse :

Der Nasdaq pendelt ebenfalls kurzfristig in einer engen Punktespanne zwischen 4.485 – 4.533 Punkten. Für neue Long Positionen wäre es ratsam den tatsächlichen Ausbruch über 4.533 Punkten abzuwarten. Bereits jetzt mit Kauf Positionen einen Ausbruch vorzugreifen halten wir für zu riskant. Mit einem engen Stop wären Kauf Positionen bei bullischer Umkehr auch im Bereich von 4.485 Punkten opportun. Von einem Short raten wir gegenwärtig ab, da der Nasdaq zu einem der Stärksten gehört. Mittelfristig wären Kauf Positionen aus der Korektur heraus ab 4.390 Punkten möglich.

Aktueller Chart:

06_06_2016_Nasdaq_h1

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here