Wochenausblick Aktien – KW20

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

(1) Apple (US0378331005)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Die Apple von Aktie konnte nach den massiven Rückschlägen der letzten Wochen die letzten Tiefs und die Wochen EMA200 (blau) bei 88,50$ erreichen. Nun wird es interessant, ob weitere Kursabgaben erfolgen, oder es untergeordnet zu einer Stabilisierung kommt. Rein charttechnisch wurde mit dem Bruch der jüngsten Tiefs bei 91,00$ ein neues Verkaufssignal generiert. Ob sich dieses jedoch weiter fortsetzen wird ist noch unklar. Aufgrund der kurzfristig überverkauften Situation würden wir vorerst vor neuen Short Positionen abraten und auf einen untergeordneten Trendwechsel warten. Dieser wäre mit einem engen Stop handelbar. Alternativ und im Zuge weiterer Kursabgaben wäre das Pullback auf die Unterstützungsmarke von 73,00$ die nächste große Kauf Chance.

Wochenchart:

15_05_2016_Apple

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) eine Underperformance (-14,08%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(2) Deutsche Post (DE0005552004)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Getreu unserem Motto “Nach falsch kommt schnell” gelang es der Aktie der Deutschen Post nach dem bärischen Fehlausbruch auf der Unterseite(Dreiecksformation) schließlich doch noch auf der Oberseite auszubrechen. Mit der Zurückeroberung des EMA/SMA Bandes wurde die Basis für eine weitere bullische Trendfortsetzung geschaffen. Nun gilt es das steigende Marktmuster mit einer weiteren Ausbruchsbewegung weiter zu bestätigen. Kauf Positionen sind mit einem engen Stop unter 24,00€, oder aber unter 23,00€ opportun.

Tageschart:

15_05_2016_Deutsche_Post_AG

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) eine Outperformance (+6,44%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(3) Facebook (US30303M1027)

Marktlage/Faktensituation/Analyse :

Bei der Aktie von Facebook lässt sich seit Wochen und Monaten ein intaktes Marktmuster von steigenden Tiefs und Hochs vorfinden. Für die kommende Woche wird der bullische Bruch des aktuellen Hochs und die damit verbundene Trendfortsetzung Long über 108,00$ interessant. Kauf Positionen wären über dieser Marke opportun. Stoppen sollte man gegenwärtig wenigstens unter der Tages EMA200 (blau) bei 90,00$.

Tageschart:

15_05_2016_Facebook

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) eine Outperformance (+13,87%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(4) Freenet (DE000A0Z2ZZ5)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Die Aktie von Freenet ist aktuell zwischen der Wochen EMA50 (rot) und Wochen EMA100 (orange) gefangen und pendelt seitwärts. Für neue Handelsimpuls bedarf es einer weiteren Korrektur bis in den Unterstützungsbereich bei 22,00€. In dieser Zone wäre die übergeordnete Trendaufnahme mit neuen Kauf Positionen möglich. Mittel-bis langfristig sollte der Stop wenigstens unter 15,00€ gesetzt werden. Kurzfristig wäre ein Stop im Bereich von 19,00€ angebracht. Als mögliche Kursziele im Zuge einer bullischen Stabilisierung im genannten Unterstützungsbereich, können die Marke von 25,00€ und 30,00€ genannt werden.

Wochenchart:

15_05_2016_Freenet

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) eine ausgeprägte Underperformance (-18,16%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(5) Fuchs Petrol (DE0005790430)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Auch die Aktie von Fuchs Petrol nähert sich auf dem übergeordneten Wochenchart der Wochen EMA200 (blau) erneut von oben an. In der Vergangenheit konnte im Zuge eines Test eine starke bullische Aufwärtsbewegung eingeleitet werden. Noch besteht jedoch kein Handelsbedarf und man sollte gegenwärtig mit keiner Kauf Position vorgreifen. Wir empfehlen somit die Einstiege auf der Kauf Seite erst, wenn tatsächlich die Marke von 32,00$ angetestet wird und bullische Umkehrsignale ausgeformt werden. Das aktuelle Rekordhoch bei 44,00$ könnte ein mögliches Kursziel sein. Stoppen sollte man die Kauf Position spätestens unter 25,00$.

Wochenchart:

15_05_2016_Fuchs_Petrol

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) eine ausgeprägte Underperformance (-16,30%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(6) RWE (DE0007037129)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Die Aktie von RWE befindet sich seit Wochen-und Monaten nahezu im Freien Fall. In der vergangenen Handelswoche formte der Kurs untergeordnet eine Seitwärtsphase aus, welche sowohl bullisch, als auch bärisch aufgelöst werden kann. Im Zuge einer bärischen Auflösung wären weitere Kursrückschläge zu erwarten. Im Zuge einer bullischen Auflösung könnte eine größere Korrektur (Long) eingeleitet werden. Wir raten jedoch von dem Kauf ab und warten auf das markierte Pullbacksetup. Konkret bei 20,00€ wären neue Short Positionen opportun. Der Stop könnte zum gegenwärtigen Zeitpunkt eng über die jüngsten Hochs bei 25,00€ gesetzt werden.

Tageschart:

15_05_2016_RWE

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) eine Outperformance (+13,51%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(7) Sixt (DE0007231334)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Ein klassisches Ausbruchssetup lässt sich bei der Aktie von Sixt auf dem übergeordneten Tageschart vorfinden. Mit einem Marktmuster von steigenden Tiefs und Hochs drückt der Kurs zunehmend nach oben. Wir raten jedoch davon ab bereits jetzt einem bullischen Ausbruch vorzugreifen und sich bereits auf der Kauf Seite zu positionieren. Der Ausbruch erfolgt erst dann, wenn er tatsächlich ein neues Hoch generieren und halten kann. Konkret über 40,00€ sind neue Kauf Positionen mit einem engen Stop unter 35,00€, oder einem weiten Stop unter 30,00€ opportun.

Tageschart:

15_05_2016_Sixt

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) mit (+3,49%) keine nennenswerten Tendenzen auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie sich im ähnlichen Ausmaß entwickeln.

(8) Tom Tailor (DE000A0STST2)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Ein weiterer Short Kandidat ist die Aktie von Tom Tailor aus charttechnischer Sicht. Auch wenn der Abwärtstrend schon sehr ausgeprägt und fortgeschritten ist, gibt es gegenwärtig keine Anzeichen für eine größere bevorstehende Korrektur (Long). Somit gilt es weiter die Positionierungen in Trendrichtung (Short) zu suchen. Das untere Setup ist jedoch die eher kurzfristige Variante. Für einen konservativeren Einstieg würden wir auf das bärische Pullback im Widerstandsbereich bei 10,00€ warten.

Tageschart:

15_05_2016_Tom_Tailor

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) eine ausgeprägte Underperformance (-21,61%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(9) Vestas (DK0010268606)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Die Aktie von Vestas weißt aktuell ein Marktmuster von steigenden Tiefs und gleichbleibenden Hochs vor. Neue Kauf Positionen sind jedoch erst im Zuge eines neuen Hochs möglich. Somit gilt es weiter den Ausbruch abzuwarten um sich anschließend zu positionieren. Konkret über 65,00€ wären neue Kauf Positionen opportun. Der Stop sollte für eine mittelfristige Positionierung wenigstens unter 50,00€ liegen. Für kurzfristige Positionen wäre auch ein Stop unter 56,00€ denkbar.

Tageschart:

15_05_2016_Vestas_Wind

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) mit (-5,71%) keine nennenswerten Tendenzen auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie sich im ähnlichen Ausmaß entwickeln.

(10) Whole Foods Market (US9668371068)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Ob es sich bei Whole Foods Market um eine Bodenbildung handelt wird sich noch zeigen. Aktuell befindet sich der Kurs in einer Seitwärtsphase gefangen und ein Ausbruch ist sowohl auf der Ober-als auch Unterseite möglich. Die Ausbruchsrichtung sollte jedoch für weitere Kursentwicklungen entscheidend sein. Spekulative Kauf Positionen wären somit über 35,00€ und Short Positionen unter 28,00€ möglich.

Tageschart:

15_05_2016_Whole_Foods_Market

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+2,25%) eine Underperformance (-8,93%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

 

Viel Erfolg und einen guten Start in die neue Handelswoche,

Simon Schreiber.

Weitere Quelle: de.finance.yahoo.com / https://de.finance.yahoo.com


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here