DailyDAX – Di, 26.04.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – M15

Marktsituation / Analyse :

Leicht negativ startete der Deutsche Leitindex am gestrigen Montag in die neue Handelswoche. Wenige Minuten nach vorbörslichem Handelsbeginn wurde das Gapclose (VTS) bei 10.390 Punkten vollzogen. Anschließend intensivierten sich die Abgaben und eine dynamische Abwärtsbewegung von knapp 160 Punkten setzte ein. Neben dem VTT (Vortagestief) wurde auch die Vortagestiefausdehnung (VTTA) deutlich unterschritten. Trotz temporär bärischem Bruch der Marke von 10.280 Punkten blieben weitere Abgaben aus. Am späten Abend konnte sich der Index weiter stabilisierten und über 10.300 Punkten schließen. Übergeordnet könnte sich die Korrektur nun weiter etablieren. Die bullischen Auffangbereiche bleiben unverändert bei 10.120, 10.050, 9.900 Punkten. Für den heutigen kurzfristigen Handel wären sowohl Short-als auch Long Positionen denkbar. Interessante Bereiche wurden markiert.

Aktueller Chart:

26_04_2016_DAX_M15

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H4

Marktsituation / Analyse :

Zum gestrigen Wochenstart gelang dem DowJones im Zuge des ersten Tests des Vortagestiefs bei 17.900 Punkten eine Stabilisierung, gefolgt von einer 70 Punkte Aufwärtsbewegung. Anschließend wurde das Tagesextrem erneut attackiert und diesmal unterschritten. Nahezu punktgenau an der Vortagestiefausdehnung (VTTA) stabilisierte sich der Index erneut. Die gestrigen Verluste wurden nahezu komplett wieder aufgeholt und nun befindet sich der Dow wieder unmittelbar in dem Bereich, in dem er gestern immer wieder seitwärts pendelte. Für neue Impulse gilt es weitere Kursentwicklungen abzuwarten. Untergeordnet sind ständige Richtungswechsel wahrscheinlich. Heute liegen das Vorwochentief (VWT), die Vortagestiefausdehnung (VTTA) und die Tages EMA20 eng beieinander im Bereich von 17.775 – 17.820 Punkten. Eine bullische Stabilisierung kann in diesem Bereich mit einem engen Stop gekauft werden. Unter 17.775 Punkten könnten sich weitere Abgaben intensivieren. Spekulative Short Positionen halten wir frühstens wieder ab dem Vortageshoch (18.040 Punkten) für sinnvoll.

Aktueller Chart:

26_04_2016_DowJones_H4

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – M30

Marktsituation / Analyse :

Der marktbreite Sp500 pendelt zum gegenwärtigen Zeitpunkt seitwärts zwischen 2.078 – 2.110 Punkten. Untergeordnet herrscht ein Marktmuster von fallenden Tiefs und Hochs vor, übergeordnet zeigt sich das steigende Marktmuster weiterhin intakt (Long). Für neue Positionierungen bedarf es einer weiteren Korrektur, oder aber der Generierung eines neuen Hochpunktes. Aus der Korrektur heraus würden wir konkret erst wieder ab 2.070 Punkten aktiv werden und einen engen Stop unter 2.060 Punkten wählen. Unter 2.060 Punkten könnten sich weitere Abgaben bis in den Bereich von 2.034 Punkten etablieren. Alternativ wäre die bullische Trendfortsetzung über 2.110 Punkten mit Kauf Positionen handelbar.

Aktueller Chart:

26_04_2016_SP500_M30

Quelle: eigene Darstellung.

Nikkei – H4

Marktsituation / Analyse :

Der Nikkei konnte auf dem übergeordneten Tages-und Wochenchart einen starken Anstieg ausgehend von 15.500 Punkten verbuchen. Nun befindet sich der Index unmittelbar an der Tages EMA200 und eine Korrektur (Short) wird wahrscheinlicher. Diese kann für neue Einstiege auf der Kauf Seite genutzt werden. Für den heutigen Handelstag kommen zwei interessante Einstiegsbereiche in Frage. Zum einen das Pullback auf die abwärts gerichtete Unterstützungslinie bei 16.820 Punkten, zum anderen das vorletzte Tief bei 16.240 Punkten. Bullische Umkehrsignale sind eine erste Voraussetzung für die Eröffnung einer Position. Generiert sich starkes bärisches Momentum wäre von beiden Einstiegen eher abzuwarten.

Aktueller Chart:

26_04_2016_Nikkei_H4

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here