DailyDAX – Do, 14.04.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – H4

Marktsituation / Analyse :

Wenige Minuten nach der gestrigen Handelseröffnung (+90 Punkte) gelang der Bruch des Vorwochenhochs und der Marke von 9.900 Punkten. In der gestrigen Prognose wurde in diesem Zuge auf ein Anstiegspotential bis in den Bereich von 10.020 Punkten hingewiesen. Dieses Kursniveau wurde nahezu punktgenau erreicht und sogar noch etwas übertroffen. Der DAX scheint den Kursrückstand zu seinen großen Brüdern aus Übersee binnen weniger Tage aufholen zu wollen. Charttechnisch liegt das nächste Kursziel bei 10.100 Punkten. Darüber wäre Platz bis in den Bereich von 10.500 Punkten. Die Frage ist nur, über welche Umwege diese Kursstände erreicht werden. Untergeordnet unschwer zu erkennen ist das starke vorherrschende bullische Momentum und die dynamische Aufwärtsbewegung. Doch die starken Anstiege lassen auch eine stärkere Gegenbewegung (Short) zunehmend wahrscheinlicher werden. Auf diesem Niveau noch Kauf Positionen zu eröffnen wird somit riskanter. Wir würden dazu raten eine größere Korrektur abzuwarten um sich anschließend Long zu Positionieren. Zieht der DAX heute weiter massiv an und erreicht die Marke von 10.100 Punkten stark überkauft, wäre eine spekulative Short Position mit einem engen Stop erwägenswert.  Neue Einstiege auf der Long Seite präferieren wir erst wieder frühstens ab 9.800 Punkten.

Aktueller Chart:

14_04_2016_DAX_H4

Quelle: eigene Darstellung.

14_04_2016_DAX_M5

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H1

Marktsituation / Analyse :

Mit dem Bruch der Marke von 17.750 Punkten konnte der DowJones am gestrigen Mittwoch eine dynamische Aufwärtsbewegung einleiten. Am späten Nachmittag erfolgte dann schließlich sogar der Bruch des Vorwochenhochs bei 17.850 Punkten. Übergeordnet wurde somit der Aufwärtstrend weiter fortgesetzt und mit einem neuen Hoch bestätigt. Das Marktmuster von steigenden Hochs und Tiefs zeigt sich somit weiter intakt. Nun gilt es Korrektur für neue Einstiege abzuwarten. Long Einstiege auf aktuellem Kursniveau sollte eher kurzfristig und mit einer raschen Gewinnmitnahme erfolgen. Interessante Pullbackbereiche für trendfortsetzende Kauf Positionen liegen im Bereich des Vorwochenhochs (17.850 Punkten), oder aber im Bereich der VTE(Vortageseröffnung) und des VTT(Vortagestief) bei 17.715 Punkten. Stoppen sollte man spätestens unter 17.630 Punkten.

Aktueller Chart:

14_04_2016_DowJones_H1

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – H1

Marktsituation / Analyse :

Auch der marktbreite SP500 konnte sein Vorwochenhoch bei 2.080 Punkten temporär übersteigen und damit übergeordnet ein weiteres Hoch verzeichnen. Nun gilt es dieses bullische Signal mit weiteren Käufen zu bestätigen. Auch hier wäre es ratsam Korrekturen abzuwarten um sich günstiger einzukaufen. Neue Kauf Positionen würden wir für Läufer Positionen frühstens ab 2.067 Punkten suchen und eröffnen. Testet der Index das Vortagestief bei 2.060 Punkten erneut an würde ein Kerzendocht nach unten nicht überraschen. Ein Stop wäre unter der VTTA und der Tages EMA20(grün) angebracht um den Kurs genügend Spielraum zu gewähren. Auf der Oberseite wäre es ratsam Gewinne im Bereich der statistischen Berechnungen zu realisieren.

Aktueller Chart:

14_04_2016_SP500_H1

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – H1

Marktsituation / Analyse :

Der Nasdaq befindet sich ebenfalls im Bereich des Vorwochenhochs bei 4.550 Punkten. Weiterhin gilt es klar Long Positionen zu präferieren. Neue Kauf Positionen können wie im Chart markiert gesucht und eröffnet werden. Über dem VTH bei 4.560 Punkten sind weitere Anstiege wahrscheinlich. Von einer Kursexplosion sollte man jedoch nicht ausgehen. Die VTHA und oSTB bieten sich heute gut für Gewinnrealisierungen an. Auf der Unterseite könnte ein bullisches Pullback im Bereich des VTT bei 4.495 Punkten für kurzfristige Long Positionen interessant werden.

Aktueller Chart:

14_04_2016_Nasdaq_H1

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here