DailyStatistik-Mo, 04.04.2016

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Übersichts-Tabelle:

statis

Quelle: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2016 04.04. mo_EURUSD_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro startet wenig verändert in die neue Handelswoche. Die Tendenz ist konsolidierend im Vergleich zum Freitagsstart, der Kursstand bei 1,1387 EUR/USD.
Analyse: Kleinere Anstiege und Rückläufe, die am Freitag schon zu sehen waren, stehen weiter im Fokus. Nachdem die Durchschnittspreise in den unteren Zeitebenen schon gerkreuzt wurden, steht dies auf der H4-Zeitebene noch aus. Hier fand zunächst eine weitere Annäherung statt. Nachlauf von 1,1290 auf 1,1340 EUR/USD. Mit weiteren nachhaltigen Ansstiegen Richtung 1,1500 EUR/USD tat sich der Markt kurzfristig schwerer. Dateninput der bewegen könnte kommt heute lediglich aus Europa um 11:00 Uhr zum Erzeugerpreisindex.

 

EUR/USD – H1

DailyStatistik_2016 04.004. mo_EURUSD_H1_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenster verlängert sich die Konsolidierung seit Freitag. Eine erste Kreuzung mit den Durchschnittspreisen zur Unterseite hat sich hier bereits realisiert. Am Morgen stehen die Kurse wieder sehr nahe Durchschnitt.
Analyse: Die untere statistische Bandbreite liegt heute ebenfalls wieder etwas nahe am aktuellen Kursgeschehen. Hier bieten sich zwei Einstiege direkt und vorzugsweise etwas unterhalb im Bereich 1,1348 EUR/USD an. Schafft der Markt den Ausbruch über das letzte Hoch in Richtung 1,1500 EUR/USD können an den oberen errechneten Extremweten für heute Shorttrades gehandelt werden.

 

DAX – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2016 04.04. mo_DAX_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Dax eröffnet nach einem schwachen Aprilstart wenig verändert in die neue Handelswoche knapp oberhalb von 9.800 Punkten.
Analyse: Im H4-Zeitfenster wird sich in den nächsten Tagen zeigen, ob der Markt die Kraft hat wieder vermehrt im oberen Drittel der Handelssrange zu handeln oder das ganze Setup mehr zur Unterseite weggkippt. Zunächst verbbleibt der Handel schwächer unterhalb der Durchschnittspreise, die seit Mitte März seitwärts laufen.

DAX – M30

DailyStatistik_2016 04.04. mo DAX_M30_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster bleibt der Handel trendlos abwechselnd von kurzfristigen Long- und Shortsequenzen geprägt. Heute Morgen ist zunächst noch die kleine Erholung vom Freitag Nachmittag aktiv, die innerhalb der am Donnerstag gestarteten Abwärtssequenz verläuft.
Analyse: Gegenüber den US-Märkten bleibt der deutsche Markt relativ schwach. Der Handel an den statistischen Bandbreiten kann beidseitig für Shorttrades ausgerichtet sein. Rücklaufversuche nach oben können im unteren Drittel ebenfalls immer wieder zu sehen sein. Bei nachhaltiger Etablierung des Handels unter 9.750  Punkten wird dies jedoch immer schwieriger.

 

 

Erfolgreichen Handelstag,

Ben Sinterhauf

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here