DailyDAX – Do, 31.03.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – M15

Marktsituation / Analyse :

Der DAX startete heute leicht negativ in den letzten Tag  des Handelsmonats März. Auf dem übergeordneten Monatschart ist eine bullische Kerze vorzufinden, welche die Umkehr und Aufwärtsrallye im Monat Februar bestätigt. Vorausgesetzt der DAX fällt heute keine 600-1000 Punkte ist das Chartbild auf dem Monatschart bullisch zu werten. Eine übergeordnete Trendwende wurde somit erfolgreich abgewendet.

Auf dem kurzfristigen Timeframe zeigt sich die Situation weiter unverändert. Der DAX pendelt in einer Range zwischen 9.700 – 10.100 Punkten. Sollte man dennoch in der Range handeln wollen, bietet sich heute die Marke von 9.960 Punkten für kurzfristige Kauf Positionen an. Im Bereich von 9.930 – 9.960 Punkten wären somit Long Positionen opportun. Der Stop könnte eng gesetzt werden (max 20 – 50 Punkte). Da die US Indizes heute vermutlich die gestrigen Anstiege verdauen werden könnte es auch im DAX etwas nach unten gehen. Sollte der DAX im heutigen Handelsverlauf stark fallen und die Marke von 9.800 Punkten überverkauft erreichen, wären ebenfalls kurz-und mittelfristige Long Positionen opportun.

Aktueller Chart:

31_03_2016_DAX_M15

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H1

Marktsituation / Analyse :

Die gestrigen Long Prognosen im DowJones gingen soweit auf. Der Index verbuchte untergeordnet einen Anstieg von knapp 140 Punkten. Etwas mehr hätte es dennoch sein können, schließlich wurde sowohl der unter-als auch übergeordnete Aufwärtstrend mit neuen Hochs bestätigt und weiter fortgesetzt. Nun gilt es nicht zu früh in die Korrektur herein zu kaufen. Der Bereich von 17.575 – 17.620 Punkten kann für die Eröffnung von neue Long Positionen genutzt werden. Taucht der Index jedoch erneut deutlich in die markierte Seitwärtsphase ein, könnte es sich um einen bullischen Fehlausbruch handeln. Die bärische Auflösung könnte in diesem Zuge resultieren.

Aktueller Chart:

31_03_2016_DowJones_H1

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – H1

Marktsituation / Analyse :

Im marktbreiten Sp500 erfolgte die bullische Trendfortsetzung über 2.060 Punkten. Doch auch hier überzeugte die kurzfristige Trendfortsetzung nicht zwingend. Am Mittwoch Abend wurde eine erneute Korrektur eingeleitet, welche sich untergeordnet als Abwärtstrend (fallende Tiefs/Hochs) darstellt. Neue Kauf Positionen würden wir frühstens wieder ab 2.045 Punkten empfehlen. Das Fibonacci Retracement kann hier für weitere Einstiegszonen genutzt werden. Unter 2.028 Punkten könnte sich das Blatt zu Gunsten der Bären wenden.

Aktueller Chart:

31_03_2016_SPX_H1

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – H1

Marktsituation / Analyse :

Im Nasdaq sollte man weitere Kursentwicklungen abwarten um nicht zu früh im Markt zu sein. Interessante Einstiegsbereiche wurden markiert. Vor allem die Kreuzunterstützung bei 4.405 Punkten könnte zumindest für einen kurzfristigen Long Impuls sorgen.

Aktueller Chart:

31_03_2016_Nasdaq_H1

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here