DailyDAX – Mi, 30.03.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – M30

Marktsituation / Analyse :

Nach einer leicht positiven Eröffnung am gestrigen Dienstag ging es bis zum Mittag seitwärts in einer Handelsspanne von 60 Punkten. Erst über die Mittagszeit setzte ungewöhnlicherweise ein stärkerer Abverkauf ein. Im Bereich der Tages EMA20 bei 9.800 Punkten stabilisierte sich der Index jedoch und konnte im Zuge der starken Anstiege der US Indizes am Abend positiv schließen. Übergeordnet befindet sich der DAX weiterhin in der großen Seitwärtsphase zwischen 9.700 – 10.100 Punkten. Neue Impulse sind erst an der Ober-oder Unterseite zu erwarten. Somit halten auch wir uns mit größeren Positionierungen im DAX zurück. Kurzfristig können natürlich kleinere Impulse mit kleinen Positionsgrößen gehandelt werden. Vor allem die Statistischen Berechnungen von Ben Sinterhauf bieten hier günstige Einstiegsmöglichkeiten – Artikel hier. Die gestrige Analyse zeigt somit weiter Bestand, da die Handelsmarken unverändert sind.

Aktueller Chart:

30_03_2016_DAX_M30

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – M30

Marktsituation / Analyse :

Janet Yellen sorgte am gestrigen Dienstag für Auftrieb an den Aktienmärkten. Sie verkündete, dass die Notenbank eine weitere Zinsanhebung in absehbarer Zeit nicht anstreben werde und wies auf die Risiken für die Weltwirtschaft hin. Anleger nahmen diese Nachricht positiv auf und der Dow explodierte kurzfristig über 200 Punkte. Nun befindet sich der Index unmittelbar an der wichtigen Marke von 17.650 Punkten. Rein charttechnisch ist der bullische Ausbruch bereits im vollen Gange. Aufgrund der kurzfristig stark überkauften Situation ist der Long Ausbruch jedoch mit Vorsicht zu genießen. Wir konzentrieren uns eher auf Positionierungen aus der Korrektur heraus. Ein interessanter Unterstützungsbereich liegt hier bei 17.600 Punkten. In dieser Zone wäre ein Abpraller (Long) denkbar. Der Stop könnte eng unter 17.560 Punkte gesetzt werden. Kursziele im Zuge einer bullischen Trendfortsetzung liegen bei 17.750 und 17.900 Punkten.

Aktueller Chart:

30_03_2016_DowJones_M30

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – H1

Marktsituation / Analyse :

Auch dem marktbreiten Sp500 gelang ein deutlicher Sprung nach oben. Die markierte Dreiecksformation konnte bullisch aufgelöst und ein neues Hoch generiert werden. Nun bedarf es jedoch einer Korrektur (Short) um die neue Impulsbewegung (Long) zu bestätigen. Das Pullback auf die gebrochene Dreiecksformation bei 2.040 Punkten könnte somit heute interessant werden. Fällt der SPX jedoch unter das VTT bei 2.026 Punkten könnte sich das Szenario als Bullenfalle entpuppen. Eine starke Abwärtsbewegung könnte in diesem Zuge resultieren. Der Stop neuer Kauf Positionen sollte somit spätestens unter 2.026 Punkten liegen.

Aktueller Chart:

30_03_2016_SP500_H1

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – M30

Marktsituation / Analyse :

Im Nasdaq gilt es nun die Füße still zu halten, sollte man die gestrige Impulsbewegung verpasst haben. Der Index pendelt nun auf hohem Kursniveau. Eine Korrektur (Short) wäre für den Fortbestand der Aufwärtsbewegung wichtig. Neue Positionen auf der Long Seite können aus der Korrektur heraus wie im Chart markiert gesucht und eröffnet werden. Mittelfristige Anleger können den Stop aktiver Kauf Positionen nun auf 4.360 Punkte nachziehen.

Aktueller Chart:

30_03_2016_Nasdaq_M30

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here