DailyFX – Do, 17.03.2016

vitalij_profilbild_klein Autor: Vitalij Lukowitsch | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

 

EUR/USD

Marktanalyse: Die US-Notenbank belässt den Leitzins unverändert bei 0,25%-0.50% und hält an der lockeren Geldpolitik fest, damit sich der US-Arbeitsmarkt weiterhin verbessert sowie die Infaltion auf die 2%-Marke steigt. Der US-Dollar gab als Reaktion darauf deutlich nach.

Analyse: Trotz der aktuellen USD-Schwäche bedingt durch den fundamentalen Impuls der FED, sollte die übergeordnete USD-Rally fortgesetzt werden, da es keine Änderungen in der Notenpolitik gibt. Für die kommenden Tradingsessions ist auf den Widerstandsbereich zwischen 1.12-1.13 im EUR/USD zu achten, an dem eine Shortbewegung in die übergeordnete Trendrichtung resultieren kann. Dementsprechend wird vermutlich in der nächsten Zeit untergeordnet eine Umkehrformation in dem Widerstandsbereich 1.12-1.13 ausgebildet, woraus die Shortbewegung eingeleitet wird.

17.03.2016_eurusd_daily

Quelle: Eigene Darstellung.

AUD/JPY

Analyse: Die SKS-Formation im AUD/JPY ist weiterhin aktiv, allerdings sollte auch in Kürze die erwartete Shortbewegung resultieren, sonst verfällt das Setup. Sollte tatsächlich eine Shortbewegung in Kürze eingeleitet werden, so liegt ein überproportionales CRV-Verhältnis vor, was letztendlich das Setup so attraktiv macht. Das ideale Kursziel liegt bei rund 83 JPY.

17.03.2016_audjpy_h1

Quelle: Eigene Darstellung.

NZD/USD

Analyse: Die USD-Schwäche kann noch temorär fortgesetzt werden, nachhaltig aber, sollte es zu einer USD-Stärke kommen. Ähnlich wie sich der EUR/USD in einem massiven Widerstandsbereich befindet, stoßt auch der NZD/USD auf eine massive Widerstandszone bei 0.68. Demnach ist insbesondere auf die 0.6850 USD-Marke der Fokus zusetzen, woraus zumindest kurzfristige Shortabpraller sowie die Gap-Schliessung zu erwarten sind.

17.03.2016_nzdusd_daily

Quelle: Eigene Darstellung.

USD/JPY

Analyse: Im Zuge der USD-Schwäche gibt der USD/JPY nach und aktiviert ein Szenario des gestern geposteten Setups. Für den weiteren Verlauf ist der Fokus auf den Supportbereich bei 111 JPY zu legen, woraus nicht nur ein Longabpraller resultieren kann, sondern parallel dazu, der EUR/USD die Shortbewegung einleiten kann.

16.03.2016_USDJPY_h4

Quelle: Eigene Darstellung.

17.03.2016_usdjpy_h4

Quelle: Eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Ihr Vitalij Lukowitsch.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Vitalij Lukowitsch. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Lukowitsch hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here