DailyStatistik-Mi, 16.03.2016

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Übersichts-Tabelle:

statis

Quelle: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2016 16.03. do_EURUSD_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro handelt im Vorfeld der heute stattfindenden US-Notenbanksitzung um 19:30 Uhr weiter fast unverändert auf dem 1,1100er Kursniveau bei aktuell 1,1093 EUR/USD mit konsolidierender Tendenz im Vergleich zum gestrigen Start.
Analyse: Im H4-Zeitfenster zeigt sich die Sachlage unverändert genau wie gestern Morgen. Vor dem wichtigen Ereignis heute Abend findet heute um 09:00 Uhr noch eine nicht Nicht-geldplitische Sitzung der EZB statt und am Nachmittag gibt es nocheinmal Input von der Konjunkturseite aus den USA um 13:30 Uhr zum Verbraucherpreisindex.

 

EUR/USD – H1

DailyStatistik_2016 16.03. mi_EURUSD_H1_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenster schwanken die Kurse sehr dicht um den gleitenden Durchschnitt. Der Handel ist von der Volatilität her fast zum erliegen gekommen.
Analyse: Vor heute Abend wird sich daran sicher auch nicht mehr viel ändern.  Die statistischen Bandbreiten dienen wieder als Einstieg für die Longseite. Da vorher kaum mit der Erreichung der Extremwertbereiche zu rechnen ist, sollte dann der Dateninput zunächst wieder abgewartet werden. Auf der Unterseite könnten sich im Verlauf dann auch prozyklische Trades shortseitig unter der statistischen Wochenbandbreite unter 1,1000 EUR/USD ergeben.

 

DAX – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2016 16.03. mi_DAX_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Dax handelt weiterhin stabil oberhalb des Ausbruchsniveaus von 9.500 Punkten hat im Verlauf neue Hochs markiert und die letzte Konsolidierung nach oben verlassen. Der Start vollzieht sich heute minimal höher bei 9.964 Punkten mit konsolidierender Tendenz.
Analyse: Warten auf die Fed ist angsesagt. Im H4-Zeitfenster ziehen Kurse und Durchschnittspreise stabil nach oben. Der Kaufdruck überwiegt noch. Weitere Marktkonsensetappen sind 10.140,10.500 bis 10.900 Punkte im weiteren Verlauf. Auf den kleinsten Zeiteinheiten steht statistisch in Kürze aber auch wiedereinmal ein Richtungswechsel an.

 

DAX – M30

DailyStatistik_2016 16.03. mi_DAX_M30_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster zeigt sich kurzfristig wie beim Euro die abwartende Haltung mit kleineren Schwankungen. Der Markt pendelt hier ebenfalls sehr eng um die Durchschnittspreise.
Analyse: Die Strategie für die statistischen Bandbreiten bleibt gleich wie gestern. Unter 9.880 Punkten können auch prozyklische Shorttrades gehandelt werden, wenn der Markt durch den Dateninput am Abend mit mehr Dynamik in diese Richtung gedreht wird.

 

Impuls&Reaktion

Impuls und Reaktion ohne

Quelle: eigene Darstellung.

Analyse: Die Longreaktion auf den zurvor laufenden Shortipuls läuft und hat statistisch von der zeitlichen Sicht her noch Raum bis zum nächsten Wechsel was auch immer dann kommen mag. Entweder Fortsetzung des Shortsetups oder die Ablösung in den nächsten Longimpuls. Da die zeitliche Etablierung der Reaktionen im Schnitt mindesten 20 Tage und mit Überschießungen bis über 30 Tag braucht, kann das aktuelle Setup noch bis in den April hinein andauern.   

Erfolgreichen Handelstag,

Ben Sinterhauf

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here