DailyDAX – Do, 25.02.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – M30

Marktsituation / Analyse :

Nach einer leicht negativen Handelseröffnung am gestrigen Mittwoch konnte der Deutsche Leitindex wenige Minuten später bereits das Gapclose vollziehen und leicht ansteigen. Weitere Anstiege blieben jedoch aus und der DAX konnte vorbörslich direkt neue Tiefs verbuchen. Zum offiziellen Handelsstart 9:00 Uhr (XETRA) intensivierten sich die Abgaben weiter. Der Bereich von 9.330 Punkten hielt nicht und der Kurs brach deutlich nach unten weg. Auch der nächste charttechnische Unterstützungsbereich bei 9.250 Punkten hielt nur bedingt für wenige Punkte. Untergeordnet herrschte starkes bärisches Momentum vor und drückte jegliche Kauf Position aus dem Markt. Erst am späten Abend fand im Bereich von 9.200 Punkten eine leichte Stabilisierung statt. Der DAX schloss sich schließlich den Anstiegen aus Übersee an und zog kurz vor Handelsschluss wieder leicht nach oben. Die Abwärtsbewegung verbuchte jedoch ein Minus von über 280 Punkten in der Spitze. Heute wird sich zeigen, ob der DAX sein Vorwochentief bei 9.080 Punkten erneut in Angriff nimmt, oder er die gestrigen Abgaben egalisieren kann und weiter gen Norden zieht. Man sollte auf beide Richtungen gefasst sein. Da jedoch vor allem die US Indizes sich deutlich erholen konnten, würden wir aus korrelierten Sicht ehr weitere Anstiege vermuten.

Charttechnisch stehen dem DAX untergeordnet viele Widerstandsbereiche im Weg. Bärische Abpraller im Bereich von 9.330 Punkten können mit Short Positionen gehandelt werden. Der spekulative Long Einstieg wäre frühstens ab dem VTT oder dem VWT bei 9080 Punkten erwägenswert. Unter 9.000 Punkten wäre das Gapclose bei 8.990 Punkten gefolgt von weiteren Abgaben sehr wahrscheinlich. Wirklich Long (untergeordnet) ist der DAX erst wieder über dem VTH bei 9.430 Punkten.

Aktueller Chart:

25_02_2016_DAX_M30

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – M30

Marktsituation / Analyse :

Auch wenn der DowJones unser gestriges Kursziel von 16.220 Punkten leicht unterschritten hat, funktionierte die bullische Stabilisierung im Bereich der letzten Tiefs bei 16.200 Punkten tadellos. Nun befindet sich der Index wieder mitten in einer Seitwärtsphase zwischen 16.170 und 16.660 Punkten. Die bullische Auflösung steht hier jedoch klar im Fokus. Aktuell findet untergeordnet eine erneute Korrektur statt, nachdem der Index gestern nahezu ohne Korrektur nach oben schoss. Für neue Kauf Positionen gilt es also den Bruch der Marke von 16.700 Punkten abzuwarten. Mittelfristige Anleger auf der Kauf Seite könnten in diesem Zuge den Stop unter die Marke von 16.170 Punkten setzen oder nachziehen.

Aktueller Chart:

25_02_2016_DowJones_M30

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – H4

Marktsituation / Analyse :

Mit der gestrigen Tageskerze rückt die Präsenz der W-Formation auf dem übergeordneten H4 Chart wieder in den Fokus. Für eine Aktivierung dieser Formation bedarf es jedoch weiterer Anstiege über die Marke von 1955 Punkten. Solange diese Marke nicht fällt, kann der SPX weiter bzw. erneut korrigieren. Für den Fortbestand der untergeordnet vorherrschenden Aufwärtsbewegung war die gestrige Verteidigung bei 1900 überlebenswichtig. Aktuell reagiert der Index untergeordnet leicht bärisch an der Tages EMA50 (rot). Aufgrund der starken Aufwärtsbewegung (untergeordnet) würde zunächst eine weiterer Korrektur (Short) nicht überraschen.

Aktueller Chart:

25_02_2016_SP500_H4

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – M30

Marktsituation / Analyse :

Der Nasdaq konnte sich tatsächlich im Bereich von 4.100 Punkten stabilisieren und deutlich ansteigen. Unmittelbar im Bereich von 4.230 Punkten kam die dynamische Aufwärtsbewegung zum erliegen. Das Marktmuster von steigenden Hochs und Tiefs zeigt sich somit weiter intakt. Der bullische Ausbruch über 4.230 Punkten steht somit weiter im Fokus. Alternative Long Einstiege wurden markiert.

Aktueller Chart:

25_02_2016_Nasdaq_M30

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here