DailyDAX – Di, 16.02.2016

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – H1

Marktsituation / Analyse :

Nach einer positiven Handelseröffnung von über 120 Punkten verbuchte der DAX zum gestrigen Wochenstart eher einen seitwärts gerichteten Handel ohne nennenswerte Impulse. Der Index konsolidierte somit auf hohem Niveau, unmittelbar unter dem charttechnischen Widerstandsbereich von 9.225 Punkten. Aufgrund der kurzfristig stark überkauften Situation (Upgap) wäre eine Korrektur für den Fortbestand der möglichen Aufwärtsbewegung und den Bruch des genannten Widerstandsbereiches notwendig. Diese könnte sich im Zuge einer Gegenbewegung bis in den Bereich von 8.995 Punkten etablieren.  Sollte sich aus dieser möglichen Abwärtsbewegung keine neue dynamisch und Impuls getragene Bewegung entwickeln, wären Kauf Positionen in diesem Bereich möglich. Unter 8.800 Punkten sollte der DAX für einen bullischen Abpraller jedoch nicht fallen. Rein markttechnisch wäre ein neuer Kauf erst über 9.340 Punkten möglich. Da wir aktuell lediglich ein erstes höheres Hoch haben, welches aber noch nicht bestätigt wurde. Trendfortsetzend sind Short Positionen natürlich weiterhin opportun. Kurzfristig sollte der Stop jedoch über 9.350 Punkten liegen. Im Optimalfall Shortet man den DAX bis in den Bereich von 8.995 Punkten, stellt die Position glatt und wechsel auf die Long Seite.

Aktueller Chart:

16_02_2016_DAX_H1

Quelle: eigene Darstellung.

EuroStoxx – M30

Marktsituation / Analyse :

Ähnlich wie im DAX auch das Szenario im EuroStoxx. Dieser konnte ebenfalls nach der gestrigen Eröffnung ein höheres Hoch verbuchen. Für den Fortbestand der bullischen Gegenbewegung wäre auch hier ein höheres Tief wichtig. Dafür wäre eine Korrektur notwendig, welche sich heute etablieren könnte. Die Kauf Marken liegen hier über 2.900 Punkten und im Pullbackbereich bei 2.760 Punkten. Short Positionen wären bei bärischen Umkehrsignalen im Bereich von 2.860 Punkten mit einem Kursziel von 2.770 und einem Stop von 2.910 Punkten opportun.

Aktueller Chart:

16_02_2016_EuroSToxx_M30

Quelle:eigene Darstellung.

DowJones – H1

Marktsituation / Analyse :

Feiertagsbedingt (Presidents Day) hielt sich gestern die Volatilität im DowJones stark zurück. Das sollte heute wieder anders werden, da die Wallstreet heute wieder normal öffnet und die Händler aus dem verlängerten Wochenende zurückkommen. Charttechnisch konnte sich der Index weiter nach oben schrauben. Eine Korrektur wird jedoch auch hier überfällig. Somit bauen wir erst neue Kauf Positionen im Zuge einer Korrektur im Bereich von 15.960 Punkten (Gapclose) auf. Der Ausbau

Aktueller Chart:

16_02_2016_DowJones_H1

Quelle: eigene Darstellung.

SP500 – H1

Marktsituation / Analyse :

Der Sp500 konnte die Tages EMA20 (grün) tatsächlich überwinden und kurzfristig höhere Hochs generieren. Eine Gegenbewegung (Short) steht auch hier aus. Diese könnte jederzeit einsetzen und sich bis in den Gapclosebereich bei 1866 Punkten etablieren. In dieser Zone wäre der Wechsel auf die Long Seite möglich, bullische Umkehrsignale vorausgesetzt.

Aktueller Chart:

16_02_2016_DowJones_H1

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here