DailyStatistik-Mo, 01.02.2016

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Übersichts-Tabelle:

statis

Quelle: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2016 01.02. mo_EURUSD_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro kommt über das Wochenende etwas fester in den Februar hinein, handelt am Morgen aber weiterhin unter den Durchschnittspreisen bei 1,0847 EUR/USD mit negativer Tendenz im Verleich zum Freitagsstart letzter Woche.
Analyse: Im H4-Zeitfenster setzt sich die Konsolidierung in den dritten Montat hinein fort. Mit leichtem Abstand zur unteren Kanalbegrenzung handelnd ist hier ein neuer Versuch zum Ausbruch nach unten zunächst noch ausgeblieben.

 

EUR/USD – H1

DailyStatistik_2016 01.02. mo_EURUSD_H1_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenter zeigt sich der Handel nach den Konjunkturzahlen am Freitag Nachmittag in einem negativen Bias ebenfalls unter den Durchschnittspreisen.
Analyse: Im Verlauf sind vom Startniveau weitere Abgaben oder im Bereich der oberen statistischen Bandbreite wahrscheinlich. Nach einer möglichen Kreuzung des gleitenden Durchschnitts zur Oberseite bieten sich dann Shorttrades zur Unteseite an. Das untere Extrem verläuft heute im Bereich der unteren Kanalbegrenzung an der die Kurse bis jetzt immer wieder abgedreht sind. Dort können noch einmal Longengagements eingegangen werden. Um 14:30 Uhr können heute wieder Konjuntkurdaten aus den USA und eine Ansprache um 17:00 Uhr von EZB Präsident Draghi für größere Ausschläge sorgen.

 

DAX – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2016 01.02. fr_DAX_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Start in den Februar erfolgt ohne größere Kurslücke nur wenig Punkte über dem Freitagsschluss bei 9.848 Punkten mit anschließend erstem kleinem Absacker Richtung 9.800 Punkte und knapp darunter.
Analyse: Im H4-Zeitfenster stehen nach der in den letzten Handelstagen etablierten Konsolidierungsrange Ausbruchsversuche in die eine oder anderen Richtung an. Innerhalb der Spanne beträgt der Abstand über 300 Punkte.

 

DAX – M30

DailyStatistik_2016 01.02. mo_DAX_M30_scalp-trading_sinterhauf

Quelle: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster setzt sich der volatile Seitwärtshandel seit einigen Tagen ebenfalls fort. Nach dem zuletzt gezeigten positiven Verlauf mit Start am Freitag Nachmittag können sich die Kurse zum Start heute weiterhin über den Durchschnittspreisen halten. Vom heutigen Hoch befindet sich der Markt zunächst im leichten Rücklaufmodus.
Analyse: Die statistischen Bandbreiten können im aktuellen Umfeld im oberen Bereich weiterhin für Shorttrades im Rahmen der anstehenden Rückläufe und im unteren Breich heute für temporäre Longtrades genutzt werden.

 

 

Erfolgreichen Handelstag und guten Wochenstart,

Ben Sinterhauf

 


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here