DailyDAX – Mo, 30.11.2015

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX-M30

Marktsituation / Analyse :

Der letzte November Tag bricht an und die Anleger können bereits jetzt auf einen starken Handelsmonat zurückblicken. Seit dem Tief am 16.11.2015 bei 10.500 Punkten erholte sich der Index über 850 Punkte. Vor allem die EZB lieferte hier die nötigen Impulse. Feiertags bedingt blieben die US Börsen am vergangenen Donnerstag und Freitag teils geschlossen. Die reduzierte Volatilität und Liquidität war deutlich spürbar. Dies sollte sich heute wieder ändern. Charttechnisch befindet sich der DAX sowohl über-als auch untergeordnet in einem Aufwärtstrend mit einem Marktmuster von steigenden Tiefs und Hochs. Am vergangenen Freitag pendelte der Index im Bereich von 11.300 Punkten. Eine Korrektur bis in den Bereich von 11.150 Punkten würde nicht überraschen. Neue Kauf Positionen würden wir erst wieder bei Umkehrsignalen ab 11.190 Punkten, oder aber über 11.355 Punkten eröffnen. Mittelfristig halten wir das Wochenkursziel von 11.600 Punkten für realistisch. Wirklich bärisch wird es frühstens wieder unter 11.000 Punkten.

(T4)

30_11_2015_DAX_M30

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung

DowJones-H1

Marktsituation / Analyse :

Im DowJones konzentrieren wir uns aktuell lediglich auf zwei Handelsszenarien. Zum einen die direkte Trendfortsetzung im Zuge eines neuen Hochs über 17.900 Punkten, oder aber eine Stabilisierung im Bereich des jüngsten Zwischentiefs bei 17.650 Punkten. Solange auf H4 Basis kein tieferes Tief generiert wird, präferieren wir weiterhin klar Kauf Positionen.

(T3)

30_11_2015_DowJones_H1

Quelle der Bilddatei:eigene Darstellung

SP500-H1

Marktsituation / Analyse :

Auch der marktbreite Sp500 pendelt aktuell seitwärts in einer Handelsspanne von 2.070 – 2.099 Punkten. Erst ein Test auf der Ober-oder Unterseite ermöglicht neuen Handelsbedarf. Wird der grün markierte Unterstützungsbereich gebrochen, wäre kurzfristig Abwärtspotential bis in den Bereich von 2.070 Punkten vorhanden. Der bullische Bruch der Marke von 2.100 Punkten steht jedoch für viele Anleger klar im Fokus.

(T3)

30_11_2015_Sp500_H1

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung

Nasdaq-H4

Marktsituation / Analyse :

Auch im Nasdaq besteht aktuell kein zwingender Handelsbedarf. Untergeordnet zeigt sich der Aufwärtstrend intakt, doch neue Handelsimpulse lassen auf sich warten. Erst im Zuge eines neuen Hochs wären neue Kauf Positionen opportun. Unter 4.622 Punkten könnte sich die Abwärtsbewegung weiter intensivieren. Wirklich bärisch ist der Index jedoch frühstens wieder unter 4.400 Punkten.

(T3)

30_11_2015_Nasdaq_H4

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.

Risikohinweis:

Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 8:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here