DailyFX – Fr, 06.11.2015

EUR/USD

Analyse: Eine schwierige Situation in der sich der EUR/USD befindet, gerade vor dem Hintergrund, dass heute noch die US-Arbeitslosendaten veröffentlicht werden. Zum einen haben wir die Ausbildung einer bullischen Tageskerze, die ein Long-Korrekturpotenzial nach sich ziehen kann. Zum anderen befindet sich der nächste große Support im Bereich der 1.0760. Das heißt, solange die gestrige Tageskerze nicht unterschritten wird, können kurzfristige Longpositionen eingegangen werden.

06.11.2015_eurusd_daily

Quelle: Eigene Darstellung

USD/JPY

Analyse: Auch der USD/JPY hat noch Platz bis zu seinem großen Widerstand bei 122 JPY. Erst wenn diese Marke getriggert ist, kann eine USD-Schwäche im allgemeinen folgen. Parallel dazu, ist wohl im EUR/USD mit einer nachhaltigen Long-Korrektur zu rechnen, sobald die 122 JPY-Marke im USD/JPY getriggert ist und auch bärische Signale aufzeigt.

21.10.2015_USDJPY_h4

Quelle: Eigene Darstellung

06.11.2015_usdjpy_daily

Quelle: Eigene Darstellung

GBP/CAD

Analyse: Wie in der vergangenen Woche hingewiesen, erwartete ich einen Rücklauf auf die psychologische Marke von 2.0 im GBP/CAD bevor eine Longbewegung resultieren sollte. Aktuell befinden wir uns in der spannenden Zone von 2.0. Hierbei kann Ausschau nach Longsignalen gehalten werden. Es handelt sich um eine Tradingidee mit einer Haltedauer von mehreren Tagen. Das heißt, im Idealfall liegt die Stopp-Loss-Order unter dem letzten Tief bei 1.9720 CAD.

06.11.2015_gpbcad_daily

Quelle: Eigene Darstellung

GOLD

Analyse: Heute kann eine Long-Korrektur im GOLD einsetzen, nachdem die Trendlinie gebrochen wurde und am Support eine Umkehrkerze entsteht. Das erste Ziel liegt bei 1117$. Das zweite Ziel im Bereich der 1132$-Marke. Vom Bereich 1132-1135 sollte der Shorttrend wieder einsetzen.

06.11.2015_GOLD_h4

Quelle: Eigene Darstellung

Viele Grüße,

Ihr Vitalij Lukowitsch.

vitalij_profilbild_klein Autor Vitalij Lukowitsch
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Risikohinweis:
Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Vitalij Lukowitsch. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Gürtler hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr abends zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

 

2 KOMMENTARE

  1. GBPCAD;)

    DIE RAMBAZAMBA PARTY kann beginnen

    Mehrmals haben wir in den letzten Wochen auf das Währungspaar GBPCAD hingewiesen und versucht zu erklären, dass die übergeordnete Wochenkorrektur, höchstwahrscheinlich noch nicht am 38.2 der Wochenfibo beendet ist, selbst wenn es für viele Markteilnehmer so aussehen mag;)
    Grund für die Meinung ist, dass er während er am WochenFibo 38.2 kurz long drehte, die Wahrscheinlichkeit sehr hoch noch war, dass er am Daily Pullback der möchtegernen SKS wieder shorten würde und dieser short, dann höchstwahrscheinlich bis Wochenfibo50 oder sogar bis Wochenfibo 61.8 laufen kann. SIEHE BILD0 UND BILD1

    Der Kurs erreicht die Psychopatmarke 2.0, wo durchaus ein Abprallachen;) möglich ist. Jedoch werde ich spätestens bei E1 (siehe Bild2) die long Position SOFORT:) beenden und mich für short konzentrieren. Sollte es weiter longen lege ich noch eine 2te short Position bei E2 nach(siehe Bild2) Takeprofit könnte man dann bei 1.98164 oder beim Tief bei 1.9720 CAD setzten.

    Werden diese Zonen nicht erreicht also Takeprofit 1 oder 2, werde ich bis 06.12.15 hier nix mehr posten! Hahaha

    ALLES NUR WAHRSCHEINLICHKEITEN

    Grüße
    Samet

  2. GBPNZD Entscheidungswege

    Bricht er short durch, oder geht er doch noch long. Ich gehe davon aus, dass er short durchbricht.

    Nachdem H4 Ausbruch wurde der Kurs von Dailyema50 abgefangen.
    Pullback scheint auch nicht gehalten zu haben und die steigende Trendlinie ist kurz davor gebrochen zu werden.

    Alles nur Wahrscheinlichkeiten

    Grüße
    Samet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here