Wochenausblick Aktien (10 Aktien) – (KW45)

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

featured_001

(1) 3M Company (US88579Y1010)

Marktlage/Faktensituation:

Mit einer dynamischen Aufwärtsbewegung gelang es der Aktie von 3M Company die abwärts gerichtete Widerstandslinie bei 150,00$ auszuhebeln. Untergeordnet vollzog der Kurs somit eine Trendwende und weitere Anstiege sollten nun folgen. Aufgrund der untergeordnet stark überkauften Situation wäre es ratsam eine Korrektur für neue Einstiege auf der Kaufseite abzuwarten.

Analyse:

Bullische Umkehrsignale im Bereich von 150,00$ können für die Eröffnung von Kaufpositionen genutzt werden. Für kurzfristige Positionen wäre ein Stop unter 147,00$ angebracht. Für mittelfristige Anleger sollte dem Kurs mehr Platz eingeräumt werden. Ein Stop unter den Jahrestiefsständen wäre angebracht.

Tageschart:

02_11_2015_3M_Company

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem Nasdaq (+11,20%) eine Underperformance (-0,5%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(2) Adidas (DE000A1EWWW0)

Marktlage/Faktensituation:

Ein klassisches Pullbackszenario lässt sich bei der Deutschen Adidas Aktie vorfinden. Untergeordnet gelang es im Zuge des dritten Tests der Marke von 75,00€ diesen Bereich auszuhebeln. Das Untergeordnete Marktmuster von steigenden Hochs und Tiefs wurde somit erneut bestätigt. Für neue Kaufpositionen bedarf es jedoch auch hier zunächst eine Korrektur, welche für den Fortbestand der Aufwärtsbewegung wichtig wäre.

Analyse:

Neue Kaufpositionen wären in der Zone von 75,00€ opportun. Ein erneutest Eintauchen in die knapp unter dieser Zone liegenden gleitenden Durchschnitte kann nicht ausgeschlossen werden. Der Stop sollte daher mindestens unter 66,00€ gesetzt werden. Neue Kursziele liegen bei 85,00 – 90,00€.

Tageschart:

02_11_2015_Adidas_AG

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (12,15%) eine extrem starke Outperformance (+43,21%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie leicht korrigieren.

(3) Charter Communications Inc (US16117M3051)

Marktlage/Faktensituation:

Seit über einem halben Jahr konsolidiert die Aktie von Charter Communications in einer Seitwärtsphase. Die psychologische Marke von 200,00$ sorgte in der Vergangenheit immer wieder für eine bärische Reaktionen. Auch aktuell nähert sich der Kurs diesem Widerstandsbereich und ein erneuter Abpraller wäre möglich. Aufgrund der marktbreiten Anstiege im Aktienbereich, steht jedoch die bullische Trendfortsetzung über 200,00$ klar im Fokus.

Analyse:

Da der Kurs untergeordnet weit in der Bewegung ist, scheint aktuell ein bullischer Durchbruch eher unwahrscheinlich. Hinzu kommt die Tatsache, dass das jüngste Tief weit vom Ausbruchsniveau entfernt liegt und somit kein optimaler Stop gewährleistet werden kann. Daher raten wir aktuell lediglich diesen Basiswert im Auge zu behalten und aktiv zu werden, wenn der Ausbruch mit deutlichen Schlusskursen tatsächlich erfolgt.

Tageschart:

02_11_2015_Charter_Communications

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem Nasdaq (+11,20%) eine Outperformance (+12,56%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(4) Continental (DE0005439004)

Marktlage/Faktensituation:

Bei der Continental Aktie warten die Anleger weiter gespannt auf die bullische Auflösung der markierten Seitwärtsphase, bzw. die bullische Trendfortsetzung im Zuge eines neuen Hochs. Mit dem jüngsten Test der Marke von 177,00€ konnte eine starke Aufwärtsbewegung eingeleitet werden, welche sich untergeordnet als intakter Aufwärtstrend mit einem Marktmuster von steigenden Tiefs und Hochs widerspiegelt. Zieht die Aktie weiter dynamisch in Richtung Rekordhoch, wäre zunächst ein bärischer Abpraller wahrscheinlich. Erfolgt anschließend jedoch die Generierung eines neuen Hochs, wäre der Ausbau von Longpositionen opportun.

Analyse:

Die Marke von 230,00€ gilt es nachhaltig zu überwinden. Gelingt dies, wären weitere Kaufpositionen opportun. Dennoch sollte man auch eine stärkere Gegenbewegung (Short) einplanen, da der untergeordnete Trend weit in der Bewegung ist.

Tageschart:

02_11_2015_Continental

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (12,15%) eine extrem starke Outperformance (+29,40%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie leicht korrigieren.

(5) Lowe’s Companies  (US5486611073)

Marktlage/Faktensituation:

Ein weiteres Ausbruchssetup lässt sich bei der Aktie von Lowe’s Companies auf dem Tageschart vorfinden. Seit über 10 Monaten konsolidiert die Aktie in einer Handelsspanne von 64,00 – 75,00$. Die bullische Auflösung und die damit verbundene Trendfortsetzung steht hier klar im Fokus.

Analyse:

Über 75,00$ können neue Kaufpositionen gesucht und eröffnet werden. Je nach jüngstem Tief, sollte der Stop wenigstens unter 70,00$ gesetzt werden. Ein erstes Kursziel im Zuge einer bullischen Auflösung sollte die Marke von 80,00$ sein.

Tageschart:

02_11_2015_Lowes_Companies

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem Nasdaq (+11,20%) eine Outperformance (+8,97%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(6) Microsoft (US5949181045)

Marktlage/Faktensituation:

Die Aktie des Konzernriesen Microsoft konnte mit einem impulsiven Upgap die markierte Seitwärtsphase von 40,00 – 48,00$ bullisch aushebeln. Nun könnte das Gapclose und das bullische Pullback auf das aktuelle Ausbruchsniveau interessant werden. Aufgrund der nahe am Ausbruch gelegenen Tiefs, kann hier eine optimale Stopchance ermöglicht werden.

Analyse:

Wie im Chart markiert können bullische Umkehrsignale im Bereich von 48,00 – 49,00$ für die Eröffnung von Kaufpositionen genutzt werden. Der Stop für kurzfristige Positionen kann unter 46,00$ gesetzt werden. Mittelfristig wäre ein Stop unter 43,00$ ratsam.

Tageschart:

02_11_2015_Microsoft_Corp

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem Nasdaq (+11,20%) eine Outperformance (+12,23%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(7) Prudential Financial (US7443201022)

Marktlage/Faktensituation:

Auch wenn bei der Aktie von Prudential Financial aktuell kein Handelsbedarf besteht, hat es diese Aktie auf eine jede Watchlist verdient. Seit nun schon über 2 Jahren konsolidiert die Aktie in einer Seitwärtsphase. Nahezu punktgenau reagierte der Kurs sowohl an den unteren-als auch oberen Begrenzungen. Übergeordnet kann die Aktie einen intakten Aufwärtstrend vorweisen, weshalb auch die bullische Auflösung der Konsolidierung klar präferiert wird.

Analyse:

Da aktuell kein Handelsbedarf besteht wäre es ratsam Alarme ab 89,00$ und unter 75,00$ zu aktivieren.

Tageschart:

02_11_2015_Prudential_Financial

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem Nasdaq (+11,20%) eine Underperformance (-6,59%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(8) Sirius Holdings (US82968B1035)

Marktlage/Faktensituation:

Ein weiterer Ausbruchskandidat ist die Aktie von Sirius Holdings. Mit einem Marktmuster von steigenden Tiefs und gleichbleibenden Hochs drückt die Aktie immer weiter nach oben. Die Generierung eines neuen Hochs und die damit verbundene Trendfortsetzung (Long) steht hier klar im Fokus.

Analyse:

Schlusskurse über 4,2$ sollten weitere Anstiege einleiten können. Mittel-bis langfristig wäre ein Stop unter der Wochen EMA200 (blau) bei 3,2$ angebracht.

Wochenchart:

02_11_2015_Sirius_XM_Holding

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem Nasdaq (+11,20%) eine starke Outperformance (+18,68%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(9) Time Warner Cable (US88732J2078)

Marktlage/Faktensituation

Eine weiteres Ausbruchschance gibt es bei der Aktie von Time Warner Cable. Auch wenn die Bedingungen für eine bullische Trendfortsetzung gegeben sind, sollte man die Wertigkeit der psychologischen Marke von 200,00$ nicht außer Acht lassen. Dennoch handelt es sich hier um ein charttechnisch interessantes Setup.

Analyse:

Sowohl der bullische Ausbruch über 194,00$, als auch ein erneuter Test der unteren Seitwärtsphasenbegrenzung bei 175,00$ wäre handelbar.

Tageschart:

02_11_2015_Time_Warner_Cable

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem Nasdaq (+11,20%) eine starke Outperformance (+24,39%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(10) Wal-Mart Stores (US9311421039)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Die Aktie von Wal-Mart Stores kannte in den letzten Wochen nur eine Richtung. Ausgehend vom Jahreshoch bei 89,00$ fiel die Aktie extrem stark und impulsiv nach unten. Nun erreicht der Kurs stark überverkauft einen charttechnisch interessanten Unterstützungsbereich. Erfolgt im Zuge des Tests der Monats EMA200 (blau) bei 53,00$ untergeordnet eine Trendwende, können Kaufpositionen gesucht und eröffnet werden. Ein erstes Kursziel im Zuge eines bullischen Abprallers könnte die Monats EMA50 (rot) bei 70,00$ sein.

Monatschart:

02_11_2015_Wal_Mart_Stores_Inc

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem Nasdaq (+11,20%) eine extrem starke Underperformance (-32,93%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

Weitere Quelle: de.finance.yahoo.com / https://de.finance.yahoo.com

Viel Erfolg und einen guten Start in die neue Handelswoche,

Simon Schreiber.

Risikohinweis:

Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 8:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here