DailyDAX – Di, 29.09.2015

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX-W1

Marktsituation / Analyse :

Noch vor wenigen Wochen verbuchte der DAX im Zuge der schwachen Konjunkturzahlen aus China im Bereich von 9.300 Punkten sein neues Jahrestief. Anschließend setzte eine deutliche Umkehr ein und der Index zog wieder an. Die bullische Umkehrformation auf dem Wochenchart wurde jedoch nicht mit weiteren Anschlusskäufen bestätigt. Knapp einen Monat später erreicht der DAX sein Jahrestief erneut stark überverkauft. Rein charttechnisch ein idealer Bereich um den Index zu kaufen. Doch hält der aktuelle Unterstützungsbereich von 9.300 – 9.400 Punkten erneut ? Kommt es wie schon so oft am heutigen Dienstag zum Turn Around ? Diese Fragen sollten in den nächsten zwei Handelstagen beantwortet werden. Am Donnerstag beginnt ein neuer Monat, schließt der DAX am morgigen Mittwoch unter 9.300 Punkten, wären im kommenden Monat weitere Abgaben wahrscheinlich. Das Kursziel von 8.350 Punkten wäre dann keine Übertreibung mehr.

Für den heutigen Handel kommen nun folgende Szenarien in Frage. Kurzfristige Longpositionen im Zuge einer Stabilisierung bei 9.300 Punkten mit einem engen Stop. Shortpositionen ab 9.450 Punkten, oder aber unter 9.290 Punkten (Bruch des Unterstützungsbereiches). Aufgrund der stark überverkauften Situation präferieren wir aktuell enge Kaufpositionen. Wir distanzieren uns davon im aktuellen Umfeld mittelfristige Positionen zu eröffnen. Einem übergeordneten Abpraller ohne einen deutlichen Tages-oder Wochenschlusskurs vorzugreifen halten wir für zu riskant.

(T1)

29_09_2015_DAX_W1

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung

29_09_2015_DAX_H1

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung

DowJones-D1

Marktsituation / Analyse :

Tatsächlich fiel die Marke von 16.000 Punkten im gestrigen Handelsverlauf. Starke Abverkäufe resultierten. Bis zum späten Montag Abend dominierten die Bären. Das Marktmuster von fallenden Tiefs und Hochs zeigt sich weiter intakt. Das Momentum ist ebenfalls stark bärisch. Nun befindet sich der Index jedoch am 61,8er Retracement der gesamten Stabilisierung. Eine Kurserholung wäre aufgrund der bereits überverkauften Situation wahrscheinlich. Neue Shortpositionen empfehlen wir erst im Zuge einer Korrektur (Long) im Bereich von 16.150 Punkten, oder aber unter 15.900 Punkten.

Gestrige Analyse :

28_09_2015_DowJones_M15

 

Quelle der Bilddatei:eigene Darstellung

Update :

29_09_2015_DowJones_M15

Quelle der Bilddatei:eigene Darstellung

29_09_2015_DowJones_H4

Quelle der Bilddatei:eigene Darstellung

Cac40-W1

Marktsituation / Analyse :

Der Cac40 nähert sich auf dem Wochenchart einer markanten Unterstützung. Eine Stabilisierung wäre wie im Chart markiert durchaus denkbar. Für mittelfristige Positionen empfehlen wir jedoch weitere Schlusskurse abzuwarten. In der Vergangenheit wurden solche Unterstützungsbereich meist kurzzeitig unterschritten (Kerzendocht nach unten) und anschließend setzte die Erholung ein. Daher raten wir weitere Schlusskurse abzuwarten um sich anschließend zu positionieren. Schlusskurse unter 4.150 Punkten würden weitere Abstiege in der kommenden Woche zementieren. Schlusskurse darüber hellen die bullische Sicht auf.

(T1)

29_09_2015_Cac40_W1

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung

Nasdaq-W1

Marktsituation / Analyse :

Der Nasdaq setzt sein Abwärtsszenario weiter fort. Wie im gestrigen Artikel beschrieben, sollte der Bruch der Marke von 4.190 Punkten die nächste Abwärtsbewegung einleiten. Die Marke fiel am gestrigen Vormittag und die prognostizierte Bewegung setzte ein. Nun wäre es ratsam den Kurs eine Erholung zu gönnen, da wir auf den unteren Timeframes bereits stark überverkauft sind. Positionen können aus der Korrektur in Trendrichtung (Short) eröffnet werden.

(T1)

28_09_2015_Nasdaq_W1

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung

28_09_2015_Nasdaq_H4

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung

Update + Analyse heute :

29_09_2015_Nasdaq_H4

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.

Risikohinweis:

Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 8:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here