Wochenausblick Aktien (10 Aktien) – (KW40)

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

featured_001

(1) BMW (DE0005190037)

Marktlage/Faktensituation:

Die Aktie des Automobil Konzerns BMW stand neben der VW Aktie in den letzen Wochen in den Schlagzeilen. Charttechnisch reagierte der Kurs in der vergangenen Handelswoche mustergültig an der Wochen EMA200 (blau). Solange das aktuelle Tief bei 58,00€ nicht erneut unterschritten wird besteht die Chance einer bullischen Stabilisierung. Für konservativere Anleger wäre es ratsam die Zurückeroberung der Wochen EMA50 (rot) abzuwarten. Fällt das aktuelle Tief und die psychologische Marke von 50,00€, ist eine weitere Abwärtsbewegung bis in den Beriech von 45,00€ wahrscheinlich.

Analyse:

Neue Shortpositionen kommen erst unter 58,00€ in Frage. Spekulative und eng gestoppte Kaufpositionen können jetzt eröffnet werden. Der Ausbau von Longpositionen wäre über 72,00€ opportun.

Wochenchart:

27_09_2015_BMW

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine leichte Underperformance (-6,18%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(2) Brenntag (DE000A1DAHH0)

Marktlage/Faktensituation:

Die Aktie von Brenntag kann untergeordnet einen intakten Abwärtstrend mit einem Marktmuster von fallenden Tiefs und Hochs vorweisen. Übergeordnet befindet sich der Kurs in einem interessanten Unterstützungsbereich. Im Zuge einer weiteren Korrektur könnte eine bullische Stabilisierung im Bereich von 45,00€ interessant werden. Setzt sich der untergeordnete Abwärtstrend fort und der Kurs steigt erneut in den Bereich von 50,00€ an, wäre ein bärisches Pullback an einige gleitenden Durchschnitten möglich.

Analyse:

Kurzfristige Shortpositionen können im Widerstandsbereich von 50,00 – 53,00€ gesucht und eröffnet werden. Mittelfristig steht aufgrund des übergeordneten Aufwärtstrends das bullische Pullback im Unterstützungsbereich von 44,00 – 46,00€ klar im Fokus.

Tageschart:

27_09_2015_Brenntag_AG

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine leichte Outperformance (+4,54%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(3) Continental (DE0005439004)

Marktlage/Faktensituation:

In der letzten Woche vollzog der Kurs der Continental Aktie das Pullback auf die letzten Hochs bei 178,00€. Untergeordnet erfolgte eine klare Erholung und der Kurs stabilisierte sich. Für die neue Handelswoche kommen zwei Handelsszenarien in Frage. Zum einem die bullische Bestätigung der Umkehrformation auf dem Wochenchart, oder aber die bärische Fortsetzung der untergeordneten Abwärtsbewegung.

Analyse:

Unter 160,00€ können aktive Shortpositionen ausgebaut werden. Für eine mittelfristige Position auf der Longseite wäre die Zurückeroberung der Wochen EMA50 (rot) über 200,00€ wichtig.

Wochenchart:

27_09_2015_Continental

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine leichte Outperformance (+2,10%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(4) Daimler (DE0007100000)

Marktlage/Faktensituation:

Bereits in einer älteren Ausgabe wurde auf die Aktie von Daimler hingewiesen. Diese setzte auch in der vergangenen Handelswoche ihre Abwärtsbewegung fort. Langsam nähert sich der Kurs stark überverkauft einem interessanten Unterstützungsbereich. Vor allem mittelfristige Anleger könnten nun ihre Chance wittern und die Aktie günstig erwerben. Charttechnisch ist Korrekturpotential bis zur psychologischen Marke von 50,00€ gegeben.

Analyse:

Wie im Chart markiert, können neue Kaufpositionen ab 60,00€ gesucht und eröffnet werden. Weit unter 50,00€ sollte der Kurs jedoch nicht mehr fallen.

Monatschart:

27_09_2015_Daimler

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine leichte Underperformance (-7,67%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(5) Deutsche Bank  (DE0005140008)

Marktlage/Faktensituation:

Seit langem schon konsolidiert die Aktie der Deutschen Bank in einer Dreiecksformation. Der Ausbruch lässt weiter auf sich warten. Aufgrund der übergeordneten Abwärtsbewegung steht die bärische Auflösung jedoch klar im Fokus. Mit zunehmender Konsolidierungszeit nimmt jedoch die Wertigkeit dieser Formation ab.

Analyse:

Charttechnisch wären neue Shortpositionen unter 21,00€ opportun. Der bullische Ausbruch kann über 34,50€ gehandelt werden.

Wochenchart:

27_09_2015_Deutsche_Bank

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine leichte Underperformance (-4,26%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(6) Heidelberg Cement (DE0006047004)

Marktlage/Faktensituation:

Die Aktie von Heidelberg Cement ist momentan gefangen zwischen der Wochen EMA50 (rot) und EMA200 (blau). In der letzten Woche erfolgte der Test des 61,8er Retracements der jüngsten Aufwärtsbewegung. Eine untergeordnete Stabilisierung etablierte sich in diesem Zuge. Nun wird sich zeigen, ob diese Umkehrformation in der kommenden Woche bestätigt wird. Im Zuge einer weiteren Korrektur könnte der dritte Test der aufwärts gerichteten Trendlinie interessant werden.

Analyse:

Kaufpositionen können nun untergeordnet, oder aber im Bereich von 54,00€ gesucht und eröffnet werden.

Wochenchart:

27_09_2015_Heidelberg_Cement

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine leichte Outperformance (+7,27%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(7) Henkel (DE0006048408)

Marktlage/Faktensituation:

Die Henkel Aktie notiert aktuell in einem interessanten Unterstützungsbereich, abgeleitet von den letzten Hochpunkten. Auch wenn die Wochen EMA50 (rot) bereits deutlich unterschritten wurde, steht übergeordnet die Trendfortsetzung weiterhin im Fokus. Gelingt untergeordnet ein Trendwechsel wären neue Kaufpositionen opportun.

Analyse:

Einstiege auf der Kaufseite können nun, oder aber im Bereich von 74,00€ gesucht und eröffnet werden. Für konservativere Anleger wäre es ratsam für einen Einstieg die Zurückeroberung der Marke von 85,00€ abzuwarten.

Wochenchart:

27_09_2015_Henkel

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine leichte Outperformance (+5,61%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(8) Jenoptik (DE0006229107)

Marktlage/Faktensituation:

Ein klassisches Ausbruchsszenario lässt sich bei der Aktie von Jenoptik vorfinden. Die Aktie weist auf dem übergeordneten Wochenchart ein Marktmuster von steigenden Tiefs und gleichbleibenden Hochs vor. Die bullische Trendfortsetzung über 13,40€ steht hier klar im Fokus.

Analyse:

Neue Kaufpositionen können bei Schlusskursen über 13,40€ eröffnet werden. Je nach letztem Tief sollte der Stop individuell angepasst werden.

Wochenchart:

27_09_2015_Jenoptik

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine starke Outperformance (+17,98%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie leicht korrigieren.

(9) MTU Aero Engines (DE000A0D9PT0)

Marktlage/Faktensituation:

Ein weiteres Pullbackszenario lässt sich bei der Aktie von MTU Aero Engines auf dem Tageschart ableiten. Die Wochen EMA50 (rot) wurde zwar bereits unterschritten, doch die Wochen EMA200 (blau) bei 68,00€ könnte im Zuge eines Tests noch für eine Stabilisierung sorgen. Bislang zeigt sich das Marktmuster von steigenden Tiefs und Hochs intakt.

Analyse:

Setzte sich in der kommenden Handelswoche das untergeordnete Marktmuster von fallenden Tiefs und Hochs fort, wäre eine Stabilisierung bei 68,00€ handelbar.

Wochenchart:

27_09_2015_MTU_Aero_Engines

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine leichte Outperformance (+7,19%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

(10) Nestle (CH0038863350)

Marktlage/Faktensituation:

Die Aktie von Nestle konsolidiert seit dem Hoch bei 72,00€ in einem abwärts gerichteten Trendkanal. Übergeordnet zeigt sich der Aufwärtstrend intakt, weshalb die bullische Trendfortsetzung klar im Fokus steht. Fällt die Aktie jedoch deutlich unter die psychologische Marke von 60,00€, könnte der übergeordnete Aufwärtstrend gebrochen werden.

Analyse:

Aktuell besteht für die Aktie kein Handelsbedarf. Wirklich Kaufen kann man die Aktie erst wieder über 70,00€. Gelingt die bullische Auflösung der Flaggenformation, könnte die übergeordnete Aufwärtsbewegung fortgesetzt werden.

Tageschart:

27_09_2015_Nestle

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DAX (-3,45%) eine leichte Outperformance (+9,65%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie korrigieren.

Weitere Quelle: de.finance.yahoo.com / https://de.finance.yahoo.com

Viel Erfolg und einen guten Start in die neue Handelswoche,

Simon Schreiber.

Risikohinweis:

Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 8:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here