VW gibt Manipulation zu – Aktie im Abverkauf

VW

Volkswagen muss in den USA fast 500.00 Autos zurückrufen. Die Umweltbehöre “Environmental Protection Agency (EPA)” beschuldigt das Unternehmen gegen den “Clean Air Act” verstoßen zu haben.

Worum geht es? VW hat eine Software eingesetzt, um Abgasmessung zu manipulieren. So bestanden die betroffenen Autos zwar den Test, in der realen Fahrpraxis waren die gemessenen Werte jedoch deutlich höher.

Abgesehen vom Image-Schaden spielen Straf-Zahlungen jetzt eine Rolle: Bis zu 17 Mrd. Euro könnte der Skandal das Unternehmen nun kosten. VW wird im ungünstigen Fall wohl bis zu 33.000 Euro zahlen müssen, was aufgrund der großen Zahl der betroffenen Autos (500.000) zu einer Summe von circa 17 Mrd Euro führt. Entsprechend stark ist der Abverkauf zum Wochenbeginn:

21.09.2015_VW_H1

Weitere Autoaktien kommen heute im diesem Zuge natürlich unter Druck. Der DAX beginn diese Woche schwach, testet aber bei 9.770 Punkten das nennenswerte 61,8er Retracement an und kann sich dort zunächst stabilisieren.

21.09.2015_DAX_h4

Herzliche Grüße,

Dennis Gürtler.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here