DailyStatistik-Di, 25.08.2015

Übersichts-Tabelle

statis

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2015 25.08. di_EURUSD_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro baute die Überhitzung von gestern noch etwas ab, zeigt aber eher eine Konsolidierung auf hohem Niveau. Die Tendenz zu gestern Morgen ist immer noch steigend bei aktuell 1,1570 EUR/USD.
Analyse: Im H4-Zeitfenster zeigt sich ein steiler Anstiegsast ohne nennenswerte Zyklik. Eine Anpassung der Kurse mit den Durchschnittspreisen steht aktuell im Vordergrund. Die Bedingung weiterer Kurshochs wurde in den letzten Tagen rasch erfüllt.

EUR/USD – H1

DailyStatistik_2015 25.08. di_EURUSD_H1_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenster zeigt sich der Markt ebenfalls stabil im Aufwärtstrend. Der Handel vollzieht sich seit Tagen über dem gleitenden Durchschnitt.
Analyse: Eine teporäre Unterschreitung in Kürze steht an. Die statistischen Bandbreiten sind als Einstiegspunkte in den laufenden Move zur Oberseite weiterhin nutzbar. Heute steht eher eine Beruhigung an. Die untere Berechnung wurde in der Nacht schon erreicht, weil sie heute sehr tief lag. Optimalere Einstiegspunkte liegen im Bereich 1,1500 EUR/USD.

DAX – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2015 25.08. di_DAX_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Dax befindet sich weiterhin im Shortmodus, der sich gestern noch verstärkte. Heute geht es mit einer weiteren negativen Tendenz trotz positiver Kurslücke in den nächsten Handelstag. Der Markt startet oberhalb von 9.700 Punkten nachdem er gestern noch darunter geschlossen hatte.
Analyse: Im H4-Zeitfenster steht jetzt zunächst eine Beruhigung nach dem steilen Abverkauf an. Der Shortimpuls bleibt aber weiterhin voll intakt. Bedingung sind weitere Kurstiefs unter 9.300 Punkte.

DAX – M30

DailyStatistik_2015 25.08. di_DAX_M30_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster schafft der Markt es aktuell sich etwas zu stabilisieren. Auf der M1-Zeitebene kommen temporäre Longbewegungen zu Stande. Der Abwärtstrend zeigt sich aber auch hier noch voll intakt.
Analyse: Erst oberhalb von 9.900 Punkten bestehen tempoär weitere Anstiegsmöglichkeiten.  Die obere  statistische Bandbreite  wird heute schon zum Start direkt “überrannt”. Diese Möglichkeit besteht derzeit wie gestern schon angemerkt bei größeren Erholungstendenzen. In diesem Fall werden Shortrades über längere Umwege profitabel. Heute wäre noch ein gute Anlaufmarke oberhalb von 9.900 Punkten bis zur Vortageshochausdehnung um Shortpositionen einzustreuen.

 

DAX – W

woche

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Die durchschnittliche August-Kursspanne wurde nun auf der Unterseite noch deutlich erweitert, nachdem zuvor die Oberseite komplett ausgereizt wurde. Der Index taucht wieder in die ehemalige breite Konsolidierung zwischen grob 8.200/10.000 Punkten ein. Sicherlich eine normale Anpassung nach dem Excess der durch Draghi ausgelöst wurde. Sonst wäre der Markt dort gar nicht so schnell hingestiegen. Im Vergleich zu 1997/1998 wo die Märkte im Aufwärtstrend bis zu -50% korrigierten hält sich das aktuell alles noch im Rahmen. Bei einem Abschlag vom Hoch von -40% könnte der Index also noch bis ca. 7.000 Punkte fallen. Gehandelt wird von einigen Marktteilnehmern die Marke von 8.000/8.350. Das wäre dann gerade mal die Unterkannte der Seitwährtsphase von September 2014 bis Januar 2015.

DAX – Die täglichen Schwankungen:

spannen ohne logo

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Mit einem Wert von über -480 Punkten vom Handelsstart erreichte der Dax in den letzten über 1.500 Börsentagen einen neuen Spitzenwert. Die Schwankungen sind zwar größer geworden, aber haben die Extremwerte im Durchschnitt der letzten 5 Handelstage von 2011 noch nicht erreicht. Der Abläuf in den Charts ähnelt sich dabei aber sehr. Auch damals startete der Index am sechsten Tag in Folge einer negativen Tendenz mit einer positiven Kurslücke und beendete den Tag dreistellig positiv. Danach viel der Markt stark schwankend noch etwas weiter.

Impuls & Reaktion update:

i und r ohne logo

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Trotz starkem Kursverfall, der aktuelle Shortimpuls ist noch sehr jung. Wie vor einigen Tagen schon angemerkt kann sich dies noch bis in den September hinein fortsetzen.

Erfolgreichen Handelstag,
Ben Sinterhauf

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Risikohinweis:
Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr abends zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here