DailyStatistik-Do, 06.08.2015

Übersichts-Tabelle

statis

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2015 06.08. do_EURUSD_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro näherte sich gestern dem letzten zyklischen Tief bei 1,0808 an, drehte dann aber zunächst im Bereich 1,0850 EUR/USD leicht ab und handelt am Morgen mit ganz leicht steigender Tendenz bei 1,0914 EUR/USD.
Analyse: Im H4-Zeitfenster ist die Abwärtstendenz übergeordnet weiterhin intakt. Freitag steht der große Arbeitsmarktbericht an und die anstehende Zinserhöhung in den USA ist aktuell das vorherrschende Thema. Parität und die Marke von 0,8000 EUR/USD werden von vielen Marktteilnehmern aktuell angepriesen. Dynamik kommt derzeit aber noch nicht auf. Die Überraschungen liegen eindeutig auf der Oberseite.

EUR/USD – H1

DailyStatistik_2015 06.08. do_EURUSD_H1_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenster bleibt der Abwärtstrend intakt. Kurse und Durchschnittspreise konnten sich wieder angleichen und stehen am Morgen auf gleicher Höhe. In der Nacht zeigte sich eine Konsolidierung mit leicht ansteigenden Touch .
Analyse: Die statistischen Bandbreiten bleiben beidseitig für Shortpositionierungen interessant. Oberhalb von 1,0970 würde sich die Zyklik wieder zugunsten der Oberseite kurzzeitig ändern so dass heute in dem Bereich bei mehr Dynamik auch wieder temporäre Longeinstreuungen profitabel sein sollten. Der Euro hat das Potenial in den nächsten Tagen kurzfrisig wieder eratische Bewegungen zu vollziehen. Die Unterseite ist größtenteils eingepreist. Bei fundamentalen Änderungen können sich schnelle starke Anstiege zeigen.

DAX – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2015 06.08. do_DAX_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Dax zeigte 7 positive Tage in Folge und  bewegte sich bewegungskonform zur Oberseite mit Anpeilung der letzten Hochs im laufenden Long-Setup oberhalb von 11.800 Punkten. Gestern Abend ist der Markt zum Schluss wieder unter die Marke von 11.600 Punkten abgerutscht. Dort Startet der Markt fast unverändert.
Analyse: Im H4-Zeitfenster haben sich die Kurse wieder deutlich vom Durchschnitt absetzen können. Ein Zeichen von Stärke und möglichen Rücklaufsambitionen. Der Durchschnitt liegt aktuell unter 11.460 Punkten, der Index steht fast bei 11.600 Punkten, so dass temporäre Rückläufe nocheinmal in Richtung 11.500 Punkte laufen können.  Die lange Negativserie um dei Mittagszeit bis zum Start des US-Handels um 15:30 Uhr wurde temporär unterbrochen. Die letzten beiden Tage waren aber schon wieder negativ in dieser Zeitspanne. Gestern ging es Punkt 12 Uhr zuächst wieder stärker zur Oberseite. Auch heute bleibt dieses Zeitfenster für temporäre Longmöglichkeiten wieder interessant.

DAX – M30

DailyStatistik_2015 06.08. do_DAX_M30_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster und den darunter liegenden Zeiteinheiten ist der Longmouds weiterhin intakt. Ein Richtungswechsel auf unterster Zeitebenen M1 fiel gestern erneut aus. Da es in 70% der Fälle mehrere Wechsel am Tag gibt, ist die Wahrscheinlichkeit nun sehr hoch, dass sich mindestens eine Änderung im Laufe des Tages ergibt.
Analyse: Die statistischen Bandbreiten können beidseitig weiterhin für Longtrades genutzt werden.  Die untere Seite wurde nun 7 Tage nicht unterschritten. Das Gleiche gilt für die Unterschreitung des Vortagestief. Daher gilt auch heute der Input von gestern. Nach dem Motto wenn das Risiko am größten ist, ist die Gefahr am geringsten und umgekehrt war der Tag gestern sehr positiv. Aus statistischer Sicht überwiegt aber teporär kurzfristig weiterhin das Potential auf der Unterseite. Bei dynamischen Rückläufen kann auch der Handel an den unteren Extremen profitabel umgesetzt werden.

 

Durchschnittliche Schwankungsbreite im August:

Wochenspanne

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Der Blick auf das große Bild zeigt, das der Trend longseitig noch intakt ist. Die statistische Schwankungsbreite auf der Oberseite hat der Markt bereits ausgeschöpft. Auf der Unterseite nach dem Monatsstart dagegen fand noch kein ausgeprägter Handel stattt.

 

Erfolgreichen Handelstag,
Ben Sinterhauf

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Risikohinweis:
Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr abends zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here