DailyStatistik-Mo, 27.07.2015

Übersichts-Tabelle

statis

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

EURUSD – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2015 27.07. mo_EURUSD_H4__scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Der Euro konnte nach einer kleinen Schwäche in der Nacht seine Erholung von letzter Woche fortsetzen und handelt am Morgen fast auf dem in den ersten Stunden dieser Woche erreichten Tageshoch bei 1,1007 EUR/USD.
Analyse: Die übergeordnete Abwärtsrichtung hat weiterhin Bestand. Die Erholung ist noch im Gange. Bedingung bleibt es wieder in Richtung 1,0900 EUR/USD abzufallen.

EUR/USD – H1

DailyStatistik_2015 24.07. mo_EURUSD_H1__scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H1-Zeitfenter zeigt sich ebenfalls das Bild der noch laufenden Erholung. Die Tendenz im Vergleich zum Freitagsstart ist leicht steigend.
Analyse: Unter 1,0920 EUR/USD sollte wieder vermehrt Druck zur Unterseite einsetzen. Die statistischen Bandbreiten können im noch übergeordenten intakten Shortsetup weiterhin beidseitig für Shortpositionierungen an den errechneten Extremwerten benutzt werden.

DAX – H4 (übergeordnet)

DailyStatistik_2015 27.07. mo_DAX_H4_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Im H4-Zeitfenster hat sich zum Wochenschluss der Rücklaufsmodus noch ziemlich verstärkt. Der Marke von 11.300 Punkten konnte am Freitag nicht mehr ganz gehalten werden. Heute startet der Markt wenig verändert knapp darüber. Die Tendenz ist negativ.
Analyse: Der Long-Impuls muss auf aktuellem Niveau wieder mehr Stärke zur Oberseite zeigen um das Gesamsetup zu bestätigen. Mit Blick auf Mittwoch, wo der Termin der US-Notbenganksitzung anberaumt ist, zeigt sich der Markt im Vorfeld noch nervös.

DAX – M30

DailyStatistik_2015 27.07. mo_DAX_M30_scalp-trading_sinterhauf

Quelle der Bilddatei: eigene Darstellung.

Marktlage: Im M30-Zeitfenster ist die Tendenz ebenfalls noch abwärtsgerichtet was sich bis in die untersten Zeitebenen durchzieht. Der Handel vollzieht sich auch unter den Durchschnittspreisen. Aktuell pendelt der Markt um die Marke von 11.300 Punkten.
Analyse: Die statistischen Bandbreiten können auf beiden Seiten weiterhin für Longtrades genutzt werden. Die Unterseite sollten wieder einen günstigen Einstieg bieten.

 

 

Erfolgreichen Handelstag,
Ben Sinterhauf

ben_artikelbild Autor Ben Sinterhauf
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Risikohinweis:
Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Ben Sinterhauf. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Sinterhauf hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 08:00 Uhr abends zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here