Tagesrückblick – Mo, 20.07.2015

denni_guertler_profilbild_klein Autor Dennis Gürtler
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

 

DAX – Intraday:

20.07.2015_DAX_intraday

Rückblick:

Die Aktienindizes entwickelten sich am heutigen Montag mehrheitlich bullish. Während der Nasdaq bzw. der Nasdaq100 neue Allzeithochs bzw. neue Jahreshöchsstände erreichten, blieb der marktbreite S&P500 unter der markanten Widerstandsmarke von 2140 Punkten. Während der DAX stark eröffnete, konnten auch die anderen europäischen Indizes ansteigen. Allerdings verlor der DAX bei rund 11.800 Punkten das Momentum und gab in der Spitze fast 100 Punkte ab. Für die Bewegung des Tages sorgte keines der Währungspaare, die sich generell wenig bewegten, sondern Gold. Mit dem tagesfrühen Bruch der 1.130er Marke setze innerhalb von Sekunden ein heftiger Abverkauf ein. Das Tief fand Gold bei 1.066 US-Dollar. Solange der Markt hier weiter so schwach ist, könnte bald die 960-US-Marke in den Fokus rücken. Der US-Dollar behielt grundsätzlich seine Stärke, der EUR/USD steht kurz vor einem neuen Tagestief. Sowohl der DAX als auch der Nasdaq100 könnten demnächst korrigieren, allerdings hängt das vom S&P500 ab. Bricht dieser nicht nur die Jahres- sondern auch Allzeithöchst-Marke von 2.140 Punkten sollte sowohl der Nasdaq100 als auch der DAX vorerst weiter ansteigen. Morgen, also am Dienstag-Abend wird Apple seine Qurtalsergebnisse veröffentlichen. Dieser Impuls wird vermutlich auch darüber entscheiden, ob der Nasdaq100 eine Stufe höher geht oder möglicherweise die Korrektur einleitet.

Weitere Einschätzungen finden Sie hier im Forex am Morgen & Abend.

 

Performance-Übersicht:

– / –

Wirtschaftsnachrichten des Tages:

Sparmaßnahmen in Griechenland: Offene Banken, erleichterte Kunden (ARD.de)

Griechenland überweist fällige Summen: Athen zahlt Raten an EZB und IWF (ARD.de)

Nach Rekordjagd an der Börse: Google ist Apple auf den Fersen (ARD.de)

US-Zentralbank-Mitglied erwartet Zinswende im September (Reuters.de)

Mehrwertsteuer in Griechenland: Wenn der Schokoriegel plötzlich 20 Cent teurer ist (Spiegel.de)

Immobilien: Jetzt verkaufen die Griechen ihre Inseln (Spiegel.de)

Starker Dollar: Goldpreis fällt auf Fünfjahrestief (Spiegel.de)

Der Gold-Crash markiert ein neues Zeitalter (Welt.de)

Die Deutschen besitzen so viel Geld wie noch nie (Welt.de)

 

Ökonomische Daten des Tages:

00:01 DE: BMF-Monatsbericht Juli 
01:01 GB: Rightmove Hauspreisindex Juli 
08:00 DE: Erzeugerpreise Juni 
10:00 EWU: EZB-Leistungsbilanzsaldo Mai ( 
12:00 DE: Bundesbank-Monatsbericht Juli 
14:30 CA: Großhandelsumsatz Mai 
15:45 EWU: AnleiheVolumen der EZB-Käufe

Charts des Tages:

20.07.2015_Gold

Herzliche Grüße,

Ihr Dennis Gürtler.

 

Risikohinweis:

Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Dennis Gürtler. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Gürtler hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 18:30 Uhr abends zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here