DailyFX – Mi, 15.07.2015

vitalij_profilbild_klein Autor Vitalij Lukowitsch
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

EURUSD

Analyse: Seit gestern hat sich im EURUSD nicht viel getan. Die Frage ist weiterhin, ob die Marke von 1.10 verteidigt werden kann oder nicht. Interessant ist der Schlusskurs unterhalb der Trendlinie, was einen Pullback darstellen kann, bevor es heute abwärts geht. Deswegen sieht der Fahrplan für den heutigen Tag so aus, dass wenn das gestrige Tief unterschritten wird, wir vermutlich ein Shortmomentum sehen werden. Andernfalls ist es mit aufsteigenden Kursverläufen zu rechnen, solange die 1.10 verteidigt werden kann. Bezüglich des Longszenarios empfiehlt es sich aber, anderer Währungspaare vorzuziehen wie beispielsweise den GBPUSD.

15.07.2015_eurusd_daily

Quelle: Eigene Darstellung

GBPUSD

Analyse: Mit der Bekanntgabe einer baldigen Zinserhöhung in Großbritannien des BOE-Governeurs Carney gestern, explodierte der GBPUSD-Kurs. Das Momentum kann bis heute gehalten werden, sodass wir sehr wahrscheinlich weitere aufsteigende Kursverläufe bis zum 61.8 Fib. Level sehen werden, ohne das große Korrekturen davor eingeleitet werden.

15.07.2015_gbpusd_h1

Quelle: Eigene Darstellung

USDCAD

Analyse: Ebenfalls ist der USDCAD an der Marke von 1.28 und dem 161.8 Fib. Level in der Hinsicht interessant, ob in dem Kursbereich eine Top ausgeprägt wird oder der Durchbruch nach oben gelingen kann. Insbesondere der heutige Zinsentscheid um 16 Uhr dürfte hier einen wesentlichen Impuls setzen können.

15.07.2015_USDCAD_daily

Quelle: Eigene Darstellung

EURAUD

Analyse: Bislang kamen im EURAUD keinerlei bullische Impulse rein. Nun werden die letzten Hochs angestestet, woraus eventuell eine Longbewegung resultieren kann. Andernfalls geht es eine Stufe tiefer.

15.07.2015_euraud_weekly

Quelle: Eigene Darstellung

WTI

Analyse: Nachdem in den Monaten Januar und März eine Bodenbildung im WTI gelungen ist, wird aktuell das Pullback ausgebildet, woraus sich eine Double-Bottom-Formation ableiten lässt. Gerade die gestrige Kerze kennzeichnet bullische Stärke, die sich am heutigen Tag fortsetzen kann.

15.07.2015_WTI_Daily

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here