DailyFX – Di, 23.06.2015

vitalij_profilbild_klein Autor Vitalij Lukowitsch
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

EURUSD

Analyse: Immer wieder haben wir im DailyFX in der vergangenen Wochen auf eine Fortsetzung der USD-Rally hingewiesen und nachdem das 38.2 Fib. Level (1.1386) nicht gebrochen werden konnte, sieht es nun tatsächlich nach einem stärker werdenden US-Dollar aus, wovon der DAX profitiert. Insofern sollten Shorteinstiege im Euro sowie in anderen XXXUSD-Paaren gesucht werden. Diese ergeben sich idealerweise am Pullback an die Trendlinie sowie den letzten Tiefpunkten bei ca. 1.13 USD.

23.06.2015_eurusd_h4

Quelle: Eigene Darstellung

AUDUSD

Analyse: Ebenfalls hat sich der AUDUSD für die Shortseite entschieden und bildet einen mustergültigen Abwärtstrend aus, wo Rückläufer zum Shorten genutzt werden sollten. Hierbei sind Swing-Positionierungen eine gute Option.

23.06.2015_audusd_h1

Quelle: Eigene Darstellung

USDCHF

Analyse: Die USD-Stärke spiegelt sich auch im USDCHF wieder. Longpositionierungen ergeben sich entweder beim Rücklauf an die Double-Bottom-Formation oder beim Ausbruch aus der bullischen Flagge.

23.06.2015_usdchf_h4

Quelle: Eigene Darstellung

GOLD

Analyse: Viele Analysen kursieren im Internet bezüglich einer Aufwärtsrally im GOLD und der Hoffnung einer großen Erholung, da das Edelmetall schon seit längerem am Tief notiert. Doch Gold ist nach wie vor im Abwärtstrend. Gerade die Wende bei 1205 zeigt uns, dass nun eine weitere Short-Impulsbewegung eingeleitet wird. Hierbei ist die Shortpositionierung zu empfehlen. Insbesondere steht der Support bei 1179 im Fokus, der beim Durchbruch ein bärisches Momentum mit sich bringen sollte.

23.06.2015_GOLD_h4

Quelle: Eigene Darstellung

BUND

Analyse: Im Bund gehen wir ebenfalls von einer Rally zur Longseite aus. Das gestrige vorgestellte Setup mit einer möglichen SKS-Formation schlug fehl. Nichtsdestotrotz sollten im Bereich des 50-61.8 Fib. Levels die Bullen Longbewegungen einleiten.

Analyse gestern

22.06.2015_bund_h1

Analyse heute

23.06.2015_bund_daily

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here